Korrektur: Das Parteiensystem führt die Demokratie ad absurdum

valuereiter, Montag, 28.10.2019, 14:18 (vor 336 Tagen) @ Falkenauge2046 Views

... das Verhängnis des ... Parteiensystems besonders deutlich.
Gruppierungen, die jeweils nur Partikularinteressen vertreten,
kämpfen um
die Alleinherrschaft in Parlament und Regierung - auf Kosten
anderer Interessen.

das war mal die Theorie ... vor 100 Jahren ...

heute sind die Unterschiede zumindest zwischen CDU, SPD und Grünen ja nur noch marginal:

AKWs abschalten und für alle offene Grenzen waren grüne Politikziele - bis vor ca. 10 Jahren KEINE CDU-Politik!

wer kann mir Hartz IV aus der Perspektive einer Arbeiterpartei (als welche die SPD irgendwann im grauer Vorzeit mal gegründet worden war) erklären?

ad absurdum geführt wird die Demokratie eher dann, wenn der Wähler zwischen den "Volksparteien" bzw. den demokratisch unbedenklichen Parteien (die weder eine SED-Vergangenheit haben noch mit einem Flügel im rechtem Sumpf stecken) keinerlei wirklich Wahl mehr hat!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.