Zu Serbien

aprilzi, tiefster Balkan, Sonntag, 27.10.2019, 14:07 (vor 287 Tagen) @ Diego21208 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 27.10.2019, 14:24

Hi,

Serbien ist wie Russland, ein Möchtegern-Imperium. Die Serben sind wie die Griechen eine feige Rasse. Als Erdogan Serbien besuchte letztes Jahr, glaube ich hat der serbische Sänger beim Abendessen, dem Erdogan ein osmanisches Lied vorgesungen (auf osmanisch), das über die Schönheit des osmanischen Reiches handelte. Glaube so war das und der Sänger war einer aus dem Regierungskabinett von Vucic. [[freude]]

Serbiens Premierministerin Brnabic ist eine Schwule.

Vor kurzem hatte Bulgariens Premier Borisov gemeinsam mit dem serbischen Transportminister den ersten Abschnitt der Gasleitung aus der Türkei eröffnet. Dabei sagte Bulgariens Premier zum Serben, er solle Vucic ein Küsschen geben, aber das klang eher so, dass er soll ihn am Arsch ablecken. [[freude]]

Was interessanter ist, ist die Rolle Ungarns. Die Ungarn wollen die Vojvodina wieder haben, und unterstützen Serbien beim EU-Beitritt, damit hoffen diese den serbischen Einfluss dort zu vertreiben. Deswegen betreiben die Ungarn wohl eine pro-serbische Außenpolitik, so haben die Ungarn dem ehemaligen Präsidenten Makedoniens Gruewski Unterschlupf gegeben, damit dieser nicht von dem makedonischen Staat wegen Verbrechen verfolgt wird.

Außerdem halten ungarische Unternehmen die Medienlandschaft von Makedonien fest in ihrer Hand und betreiben anti-bulgarische Propaganda, wie zu Titos Zeiten.

Es gibt also eine Achse Ungarn, Serbien, Griechenland und Russland gegen Bulgarien. Und die Türkei will uns auch schlucken.[[freude]]

Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.