Serbien und Russland

Diego2, Sonntag, 27.10.2019, 13:16 (vor 287 Tagen) @ aprilzi1292 Views

Hallo Aprilzi,

Immer wieder schön, Deine Berichte zu lesen.


PS. was für mich wirr ist, das ist die Tatsache, dass Russland
ausgerechnet Serbien zum Verbündeten macht, das im Kalten Krieg nicht der
Sowjetunion gehorchte und das nicht loyal war und auch jetzt ist, denn die
Serben wollen sowohl von der EU profitieren als auch vom euro- asiatischen
Block.

Also Putin muss verzweifelt sein einen solchen Partner zu hofieren, der
Russland wenig nutzt, zumal die Serben Probleme mit dem Kosovo haben.

Die Serben sind wie die Griechen, schauen, wo es was umsonst gibt. Auch
haben die Türkei und die Serben völlig gegensätzliche Interessen. Die
Türken unterstützen die Bosniaken, die Serben die anderen. Also da ist
Putin auf dem Holzweg.

Serbien und Russland sind beide orthodox. Serbien hat im I und II WK mit Russland gegen D und vor allem Österreich gekämpft. (Jugoslawien war die Ausnahme, Tito kein Serbe, er hat die Vojvodina und das Kosovo von Serbien getrennt, um Serbien zu schwächen. "Denn Jugoslawien kann nur stark sein, wenn Serbien schwach ist"). Ausserdem werden alle russischen Pipelines durch Serbien gebaut, die waren da immer sehr zuverlässig. Da gab es nicht so ein hin und her wie bei Bulgarien, die South Stream (über EU) blockiert hatten. Serbien ist und war immer prorussisch, erst durch die NATO Kriege und die Revolution hat man eine prowestliche Regierung installiert. Das wird aber nur eine kleine historische Randnotiz bleiben.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.