Der Spatz im Gebälk verabschiedet sich.

nereus, Montag, 21.10.2019, 08:07 (vor 222 Tagen)6415 Views

Zumindest die, die schon länger hier leben (und im Gelben Forum lesen), dürften den „Spatz“ kennen.

Der Beitrag vom 19.10. war der letzte Artikel.

Der Spatz wird 20. Im September 1999 gab es den ersten Spatz. Er ist verschollen. Ab November 1999 wurde er aufbewahrt. ..
.. Damals war der Spatz mit seinen kritischen Ergänzungen zur Medienumerziehung auf weiter Flur alleine.
Heute gibt es unzählige Blocks, die Ähnliches mit mehr Zuspruch besorgen.
Sich überflüssig zu machen, ist sowohl ein Alterserfolg als auch eine Altersnotwendigkeit. Es ist also an der Zeit, den Spatz davon flattern zu lassen.

Quelle: http://www.spatzseite.com/2019/10/ich-hab-es-getragen-20-jahr/#comments

Der Spatz – ursprünglich einmal mit der LaRouche Bewegung verbunden, später ging man eigene Wege – brillierte oftmals mit politischen und ökonomischen Analysen und war, wie oben erwähnt, Vorkämpfer einer alternativen Weltsicht. Wer Anfang des neuen Jahrtausends ein paar Infos zu den Strippenziehern und Netzwerken bekommen wollte, kam am "Spatz" nicht vorbei.
Vor allem wurde die Bewegung der Grünen, sehr früh als das entlarvt, was sie wirklich ist, ein nur andersfarbig angestrichener Kommunismus, eine Idee, die den Leuten diktatorisch vorschreiben möchte, wie man zu existieren hat.
Wenn man das vor 10 Jahren Leuten erzählte, erntete man nur Stirnrunzeln oder verdrehte Augen.
Heute gibt es zumindest eine größere Menge Menschen, die diese These nicht mehr für so steil halten dürfte .. wie vor Jahren.

Warum verabschiedet sich der Spatz?

Nach 20 Jahren ist es genug. (ich werde demnächst 80, alt werden heißt auch loslassen können).

Danke Herr Böttiger für ihre vielen nachdenklich stimmenden und erhellenden Beiträge. [[applaus]]

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.