Staats-Agentin für Diversitätsentwicklung im Staats-Theater

Falkenauge, Mittwoch, 16.10.2019, 08:27 (vor 223 Tagen)3831 Views

Am Badischen Staatstheater Karlsruhe hat mit der neuen Spielzeit eine „Agentin für Diversitätsentwicklung“ ihre Arbeit aufgenommen – finanziert aus einem Förderprogramm der Kulturstiftung des Bundes, „mithilfe dessen ausgewählte deutsche Kulturinstitutionen ihre Arbeit auf die Anforderungen einer modernen, offenen Gesellschaft hin überprüfen und ausrichten können“, wie sie im Editorial des Haus-Magazins Nr. 27 schreibt.
Sie werde es sich in den kommenden vier Jahren zur Aufgabe machen, „das Staatstheater auf dem Feld der Diversität weiter voranzubringen – im künstlerischen Programm, im Umgang mit unserem Publikum und den Mitarbeiter*innen sowie innerhalb der Strukturen unseres Hauses."

Übersetzt heißt das: linke politische Immigrations-Propaganda aus allen "künstlerischen" Rohren. Kultur als politisches Propaganda-Instrument.
Siehe:
Staats-Agentin für Diversitätsentwicklung


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.