Deutsche Blödheit, deutscher Wahnsinn, Kriechertum und Speichelleckerei

Tempranillo, Dienstag, 15.10.2019, 13:10 (vor 224 Tagen) @ Tempranillo2388 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 15.10.2019, 13:35

Rainer Opolka: "Wo Polizei abgebaut, Nationalsozialismus-Verharmloser in Talkshows eingeladen und Hassveranstaltungen auf Marktplätzen und im Netz toleriert werden, darf man sich nicht wundern, wenn sich der Hass in Blutorgien wie in Halle entlädt", so die beiden."

Wenn ich das Dummgeschwalle lese, das diese Vollhonks täglich ablassen, finde ich, daß meine Beschreibung der Deutschen als Volk, das statt eines Gehirns drei Pfund m...enschweißgebeizter Amisch... im Schädel hat, geschmacklos und ordinär sein mag, aber wenigstens den Vorzug hat, zur Wirklichkeit zu passen.

Mit Nationalsozialismus-Verharmloser meint Opolka bestimmt Bernd Höcke. Von Eric Zemmour und dessen Diskussionsbeitrag in der Großen Synagoge von Paris hat er bestimmt keine Ahnung, als Zemmour, Großrabbiner Bernheim neben sich, das Vichy-Regime und den Holocaust auf eine Weise verharmloste, daß alle Politik- und Justizhuren der BRD feucht im Schritt geworden wären, hätte der amerikanisch versaute und verblödete Abschaum verstanden, was Zemmour gesagt hat.

... Nationalsozialismus-Verharmloser in Talkshows eingeladen...

Dieser Opolka weiß also sehr genau und gibt es in aller Ungeniertheit zu, daß die Demokraten der revisionistischen Argumentation nichts, aber auch gar nichts entgegensetzen können, außer Mobbing, Zensur, Dialogverweigerung und das Paragraphenwerk eines singulär kriminellen Systems.

Tempranillo

--
*Die Gesetze sind so gemacht, daß Ihr krepieren werdet, wenn Ihr sie respektiert. Die Gesetze der Rebublik wurden gemacht, um Euch sterben zu lassen, um die Weißen umzubringen*, (Hervé Ryssen, ehemaliger Trotzkist und Anarchist).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.