Danke, richtig, und noch ein Punkt (die Freundin)

solstitium, Sonntag, 13.10.2019, 15:00 (vor 270 Tagen) @ nereus1763 Views

Moin Nereus,

ja mit Lubitz hast Du bessere Informationen, da kann ich nur das sagen, was mir bekannt war und was dann so passen würde. Zoloft und Co. Sind auch keine „unbeschriebenen Blätter“ - kann aber eine falsche Fährte sein, da steck ich nicht im Detail drin.


Ansonsten noch ein Nachtrag:


Ein wenn nicht „Der“ entscheidende Punkt noch zum Schluß, warum genau dieser Staat diese Gruppe und Art von Personen „produziert“.

Mit verlässlicher traditionell groß geworden und erzogener Frau/Freundin, wäre der Täter niemals das geworden, was er schlussendlich wurde.

Seine potentiellen Frau (wie ungezählte Andere) wurde aber vom System per Dauergehirnwaschbombardement vorgespielt, dass es sich für eine deutsche Frau gehört, sich einem Ausländer an den Hals hängen und Mischlingsbabys machen soll!

Der Ausländer bekommt beim der Ausländer-Behörde seinerseits erklärt, dass er keine Chance auf Asyl hat, es sei denn, er schwängert eine Deutsche.

Ergo von beiden Seiten wird vom System in jedem Fall aber weg vom jungen männlichen Deutschen agiert, der schlussendlich, da er auch aus dieser Perspektive „nichts mehr zu verlieren hat“ zu dem wurde, was wir im Video gesehen haben!“

Unterschätzt das bitte nicht, die Welt wird in vielen Teilen tatsächlich wohl von Männern geführt, aber an vielen Schaltstellen stehen hinter diesen Männern ihre eigenen Frauen – ohne welche diese Männer nie zu dem geworden wären, was sie nun mal sind.

Ohne ihre Frauen, werden sie eher oder zu genau dem, wie in Halle zu sehen!

Arme Versager, die auf alles schießen, was sich bewegt, nur um „irgendwas“ im Leben getan zu haben, in der Hoffnung einer Anerkennung im Netz bei irgendwelchen Fremden, die auch „Bots“ sein könnten, und die sich auf englisch gegenseitig „Guys“ nennen!

Der Täter wurde vom System über Jahre hin ausgebildet, der Mensch ist immer Spiegel seiner Umwelt und seines Umfeldes!

Per „teile und herrsche“ wurde ihm sein natürliches Umfeld genommen (insbesonders Vater) eine Frau abspenstig gemacht und zu Ausländern getrieben – und das war nun das Ergebnis.

Wenn es einer durchzieht, dann sitzen gleichzeitig 1.000 zu Hause rum und ziehen es nicht durch, werden es auch nie – eher 10.000!

Unter dem Strich ist er also bestenfalls ein gelinder „Reibungsverlust“ eines Reeducation-Programms.
Und aus Sicht der Herrschenden - warum sollten die ihr Programm allein deshalb modifizieren?

Nein im Gegenteil, für die gibt‘s Anlass zu feiern!


PS
(kann sein, muss nicht:)

Ich will nicht unerwähnt lassen, die Kriegslist, „Der Schuss in die eigenen Reihen“ - der an dieser Stelle, will man es so interpretieren, allein beim Versuch respektive der dilettantischen Ausrüstung und Umsetzung scheitert aber dennoch zum gewünschten Ergebnis, der gewünschten Reaktion führt.
Wirst mal sehen, was die Polizei per sofort an diesen nämlichen Tagen zu tun bekommt...

Jetzt frage ich Dich aber – und dazu beziehe ich mich auf den Beitrag
von @Waldläufer, siehe hier:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=499807 – wie konnte der
Videofilmer, der sich als Medienprofi vom ZDF entpuppt, von den
Suggestionen des Stephan Balliet erfahren?
War es Gedankenübertragung oder war es doch viel banaler?
Warum wurde ausgerechnet an Jom Kippur die Synagoge nicht bewacht, warum
brauchte die Polizei 15 Minuten und ließ den Festgenommen sogar wieder
entlaufen, weil man in die Luft guckte [[sauer]] und und? [[hae]]

mfG
nereus

Dazu muss ich noch recherchieren.......


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.