Dankeschön für den LIteraturtipp

Scupoli, Freitag, 11.10.2019, 16:09 (vor 229 Tagen) @ trosinette1783 Views

Iota unum kannte ich noch nicht, werde es mir aber gerne anschauen. Dass der Autor Romano Amerio ein enger Vertrauter Kardinal Siris war, macht die Sache natürlich interessant. Für diejenigen, die sich mit kirchlichen Personalfragen weniger auskennen: Es halten sich hartnäckig Gerüchte, dass (der konservative) Kardinal Siri bei mindestens einem Konklave (1958) zum Papst gewählt, aber dann ausgebootet, bzw. erpresst wurde, das Amt doch nicht anzunehmen. Er selbst wurde mehrfach dazu befragt. Obwohl er mitunter sehr mitteilungsfreudig war, was Details über die Konklaves angeht, hat er zur Frage, ob er jemals zum Papst gewählt wurde, immer geschwiegen und das Gesicht in den Händen vergraben.
Für das Geschehen rund um das Konzil sind die Bücher des Kirchenhistorikers Roberto di Mattei lesenswert. Mattei wertet u.a. auch die Tagebucheinträge und Korrespondenzen prominenter Teilnehmer aus

Was die NWO-Forscher/ Truther angeht: ich frage mich immer wieder, wie man sich derart ausführlich mit dem Thema satanistische Machtelite beschäftigen kann, ohne die Gretchenfrage zu stellen.

Herzliche Grüße
Scupoli


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.