Erdogan und seine Pläne

aprilzi, tiefster Balkan, Donnerstag, 10.10.2019, 11:07 (vor 230 Tagen)2335 Views

Hi,

hier gab es im Fernsehen eine Diskussion und da sagte ein Jude von B'nai B'rith,

dass Erdogan eine neue Migrationswelle in Richtung Europa lostreten werde, denn er wolle in den von Kurden befreiten Grenzgebiete im Norden Syriens mit ehemaligen Migranten aus der Türkei besiedeln. Da diese in dieser Wüstenregion sich nicht gewaltsam ansiedeln werden, so werden die syrischen Migranten den Weg in Richtung Europa bevorzugen. Und das wären dann etwa zwei Millionen neue Migranten.

Außerdem lehnt diese Organisation B'nai B'rith wohl das Tun von Nethanyau ab. Diese arbeitet nun daran Nethanyao abzusetzen, denn dieser macht alles, damit er vom israelischen Justizsystem nicht verurteilt wird. So soll er U-Boote aus Deutschland nach Ägypten vermittelt haben, indem aber ein Verwandter Nethanyaus die Stahlprodukte zur Herstellung des U-Bootes besorgen soll und viele Millionen in die eigene Tasche als Vermittlungsgebühr eingesteckt haben soll.

Daneben sagte man, dass die USA an Israel 3.6 Mrd. Dollar jährlich zahlt, sozusagen als Unterhaltsleistung der Geschiedenen. [[freude]]

Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.