Üblicherweise sollten Feunde reichen..... Es gibt aber auch andere Situationen und dann ...

Olivia, Dienstag, 08.10.2019, 22:24 (vor 230 Tagen) @ Fleet1528 Views

wirst du zu einem Profi gehen müssen. Du kannst es auch bleiben lassen. Das ist immer die persönliche Entscheidung.

Mit Nähe hat es nur "nebenbei" zu tun. Nähe alleine kann nicht alles regeln. Das wäre schön, trifft aber leider nicht zu.

Wenn du schon einmal einen wirklich depressiven Menschen mitbekommen hast, dann wirst du das auch wissen. Depressionen sind Krankheiten. Krankheiten sollten behandelt werden. Es gibt viele Menschen, die das nicht wollen. Das steht ihnen frei. Aber wenn meine Schuhe kaputt sind, bringe ich die zum Schuhmacher und nicht zum Bäcker, auch wenn der Bäcker noch so vertraut ist mit mir. Da ist mir ein Schuhmacher, der weiß, wie man Schuhe repariert lieber. Er muss mich auch gar nicht "mögen".

"Clienten" müssen ihre "Helfer" nicht "mögen". Das ist nicht nötig. Es geht um eine Arbeitsbeziehung, um nicht mehr. Seinem Anwalt und seinem Steuerberater muss man auch vertrauen, aber man muss nicht mit ihm befreundet sein.

Das sind zwei unterschiedliche Dinge.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.