Gibt einen gewaltigen Unterschied:

Kaladhor, Münsterland, Sonntag, 06.10.2019, 00:26 (vor 312 Tagen) @ Ciliegia3363 Views

Normale Verbrennungsmotorfahrzeuge werden generell so konstruiert, dass ein Brand des Fahrzeugs im Unglücksfall mit großer Wahrscheinlichkeit verhindert wird.
Bei Akku-Fahrzeugen ist das nicht möglich, denn der Fahrzeugakku erhält ja gerade durch die sehr hohe Packungsdichte der Energiespeichereinheiten seine hohe Kapazität. Wenn man hier entsprechend brandverhindernd ansetzen wollte, müsste man die Packungsdichte massiv zurücksetzen. Ergebnis wären dann Akkufahrzeuge mit einer maximalen Reichweite von vielleicht 20 km!

Und erschwerend kommt weiterhin hinzu, dass bei einem Akkufahrzeug kleinste Beschädigungen am Akku ausreichen können, um einen verheerenden Metallbrand auszulösen.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.