Lohnendes Interview und Tag der Annektierung Mitteldeutschlands an die BRD

Dieter, Didschullen + alto alentejo, Donnerstag, 03.10.2019, 10:58 (vor 282 Tagen) @ Waldläufer3302 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 03.10.2019, 11:03

Hallo Waldläufer,
besten Dank für das Hervorholen des Interviews, welches ich mir noch mal angeschaut habe. (Einziger Störenfaktor war m.E. die Art des Interviewers)

Was ist nur aus unserem Land geworden?
Was macht man mit unseren Kindern und Enkeln?

Warum und wie haben sich, neben der Politik, die Medien kaufen lassen?
Etwas über den Zustand unserer Medien, denen ich eine Hauptschuld, neben
der rückradlosen Politik, an dem ganzen Schlamassel gebe, der in unserem
Lande herrscht.

Ich denke, daß Medienleute nicht besser und schlechter sind als der Rest der Bevölkerung. Vermutlich sind die Machtstrukturen inzwischen dermaßen verfestigt, daß Journalismus, wie ich ihn verstehe, nicht mehr gewünscht ist, was zu einer passenden Auswahl von "Journalisten" als Funktionsträger zum Erhalt und Erweiterung von Machtstrukturen führt.
Personen, die sich kaufen lassen, gibt es auf allen Ebenen der vielschichtigen Berufswelt, und zwar reichlich. Das fängt beim Hilfsarbeiter an und findet kein Ende bei Politikern und Journalisten. Unternehmer inbegriffen.

Ansonsten ist noch anzumerken:
Tag der deutschen Einheit, die Wortwahl ist eine krasse Manipulation.

Die korrekte Wortwahl wäre doch eher:
Tag der Annektierung Mitteldeutschlands an die BRD.

Gruß Dieter

--
Die Antifas sind die neuen "Braunhemden".


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.