Hochkultur vor 10.000 oder 12.000 Jahren

valuereiter, Freitag, 27.09.2019, 16:43 (vor 243 Tagen)7600 Views

wie hier
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=498301
angekündigt
(um den dortigen Thread nicht noch mehr ins OT zu zerren)

wegen

Kenne Sie Göbekli Tepe? Wenn da grade eine Eiszeit/ Sintflut
oder ähnliches war, wieso gab es Kapazitäten sowas
zu bauen?

siehe auch
https://www.focus.de/wissen/videos/noch-vor-ihrer-entdeckung-seefahrer-zeichnete-1513-a...

Piri Reis war ein Seefahrer und Pirat, der später zum Admiral der osmanischen Flotte aufstieg.
Doch Reis wurde vor allem für eins bekannt:
Eine Weltkarte, die er im Jahr 1513 in Istanbul anfertigte. ...

Westeuropa, das Mittelmeer und Nordafrika sind darauf deutlich zu erkennen. ...
Die Küstenlinie von Südamerika schließt die Karte im Westen ab und ist verblüffend genau.

Doch das ist nur ein mysteriöses Detail. Denn auch die Nordküste der Antarktis ist auf der Karte zu erkennen.
Die Antarktis, die im eisfreien Zustand auf der Karte abgebildet ist, wurde jedoch erst im Jahre 1818 entdeckt.

Eiszeit hier (in Europa/Nordamerika) war dem Rest der Welt evtl. recht egal
--> dann hatte halt Nordafrika/Ägypten gemäßigtes Klima wie heute in Norditalien?
--> dann waren weite Flächen, die heute Schelfmeer sind, fruchtbares Land

auch können andere Meeresströmungen die Kälte und Wärme anders verteilt haben:
--> ohne Golfstrom wären Schottland und Norwegen auch heute kaum bewohnbar!
also könnte ein geeigneter Warmwasserstrom im Südatlantik die Nordküste der Antarktis eisfrei gehalten haben - diese liegt etwas so polnah wie Mittel- bis Nordnorwegen


wären also gewisse Indizien für eine Seefahrer-Kultur zu jener Zeit?

komischerweise hat auch Platon sein Atlantis 9.000 Jahre vor seiner Zeit - also 11.000 bis 12.000 Jahre vor unserer Zeit - datiert ...
(von einer so lange zurückliegenden Kultur konnte er kaum genaue Kenntnis haben! aber waren damals noch gewisse und datierbare Überlieferungen im Umlauf?)


PS:
klar sollte auch sein, dass von einer Kultur von Seefahrern - die naturgemäß an der Küste gesiedelt hat - nach einem Anstieg des Meeresspiegels um über 100 Meter kaum archäologische Funde berichtet werden ;)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.