Noch mal zum Drohnenangriff auf die saudischen Ölanlagen.

Dieter, Didschullen + alto alentejo, Donnerstag, 26.09.2019, 16:22 (vor 243 Tagen)2658 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 26.09.2019, 16:47

Hallo,
die USA, Frankreich und neuerdings auch die BRD geben lauthals die Devise aus, daß nur ein hochentwickeltes milit. Land in der Lage wäre, die Flug- und Rakentenabwehr der installierten US-Verteidigungssysteme im Verbund mit französischen zu umgehen.

Kann es aber nicht auch sein, daß die extrem teuren Systeme der Amis und Franzosen viel zu schlecht sind und den Anforderungen von niedrig fliegenden Drohnen-Schwärmen in keinster Weise gewachsen sind, also Drohnen, die auch Armeen mit wenig Struktur einsetzen und steuern können?
Das teure Ami-System ist vermutlich nicht geeignet, niedrig fliegende Drohnen abzufangen. Dann würde eine Räuberbande schon ausreichen, um z.B. die US-Standorte in der BRD massiv zu schädigen. Ich warte drauf.

Insofern die Anschuldigungen gegen den Iran in erster Linie von der eigenen Schwäche ablenken sollen und in zweiter Linie mehr Druck auf den Iran aufzubauen.

Gruß Dieter

--
Zeiten ändern sich.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.