Shit, es gibt nur 125 echte "Gutmenschen" in Deutschland - wenn die selber zahlen sollen

Lenz-Hannover, Freitag, 20.09.2019, 11:42 (vor 254 Tagen)3697 Views

Program NesT der Bundesreg. & der ev. Kirche.

„Taten statt Worte - Nestbau in Niedersachsen voranbringen“ (Drs. 18/4537) sprach Dana Guth das Programm „NesT - Neustart im Team“, das von der Bundesregierung und der evangelischen Kirche initiiert worden ist, an.
Es fordert Menschen dazu auf unter Aufwendung eigener Mittel, Menschen aus anderen Ländern in Deutschland anzusiedeln. Gezielte Umsiedlung (Resettlement) also.

D.h. mindestens 5 Menschen "teilen" sich einen Flüchtling. Sie machen alles, Wohnung, Geld, ... - laden die Kosten für ihre Weltsicht also NICHT beim Steuerzahler ab.
(Wer wohnt eigentlich in Racketes & Langstrecken Luisas Zimmer, die scheinen ja selten zu Hause zu sein).

Wer helfen will und kein Geld hat? Die ev. Kirche leiht Geld.

https://www.focus.de/politik/sicherheitsreport/pilotprojekt-von-regierung-und-bamf-prog...

Das machte ja Hoffnung:
20.000 Pfarrer
1.000.000 CDU & SPD Mitglieder
65.000 grüne
64.000 FDP
128 betroffene Abgeordnete in Nds. (ohne die vermeintlich bösen)

Ja, irgendwie kamen bisher nur 25 Anträge zusammen, d.h. ca. 125 Teilnehmer.

https://www.youtube.com/watch?v=fELwpoK_AkM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.