Muß ich das wirklich?

nereus, Freitag, 13.09.2019, 14:41 (vor 306 Tagen) @ FOX-NEWS1783 Views

Hallo FOX-NEWS!

Ich hatte ja gerade die verschwimmenden Linien zwischen Glaube und Wissen angedeutet.

Du schreibst: Der Satz "Allerdings war Mohammed ein Mensch, der nur Botschaften empfangen haben will, während Jesus der Botschafter selbst gewesen war." ist in meinen Augen eine Tatsachenbehauptung.

Es ist in diesem Sinne genauso eine Glaubensbekundung, wie man die Überlieferungen zum Propheten Mohammed oder dem „Gottes-Sohn“ für wahr hält.

Wir können das nicht beweisen – wie denn?
Es läßt sich allerdings auch nicht widerlegen.
Man kann sich hier der Wahrheit nur versuchen anzunähern.
Selbst die Existenz von Karl dem Großen wird heute in Frage gestellt, eine Person, die das frühe Mittelalter nachhaltig geprägt haben soll.

Die trifft man eigentlich nur, wenn man etwas zu wissen meint, und nicht nur vermutet, also glaubt. Es können Millionen Menschen etwas behaupten, ohne Beweise vorzulegen und doch reicht schon einer, um alles zu widerlegen.

Das stimmt.
Es behaupten einige Wenige von einem UFO entführt worden zu sein. Lügen die oder mangelt es hier nur an Beweisen?
Es deutet relativ viel daraufhin, daß der Mann im Leichentuch durch einen kurzen intensiven Energieblitz den Abdruck auch dem Tuch hinterlassen haben könnte.
Beweisen kann man das auch nicht, weil es technisch (noch) nicht möglich ist.
Was soll ich da entscheiden? Ich bewege ich in jedem Fall auf wackligem Grund.

Sehen wir ja gerade beim Klima-Kult, wie hartnäckig ein Glaubensbild verteidigt wird.

Schönes Beispiel.
Ich neige sehr zur der These, daß es alles nur Geldschneiderei ist, um den Schulden-Kollaps weiter vor sich her zu schieben.
Aber wirklich beweisen, kann ich es nicht und ich kann auch nicht wirklich zu 100 % ausschließen, daß es der winzige Anteil einer CO2 Zunahme letzten Endes doch das Wetter beeinflussen könnte.
Hier wäre es z.B. einmal hilfreich, wenn man Pro und Contra in TV und Medien gegenüberstellen könnte, um sich eine Meinung zu bilden.
Aber ich kann Dir jetzt schon prophezeien, daß es selbst beim intensivsten Meinungsstreit keine absolut verläßliche Aussage geben wird.

Wenn man einmal richtig in sich geht, muß man sich eingestehen, daß man eine ganze Menge nicht weiß.

In Zeiten von digitaler Bildmanipulation kann man nicht mal sicher sein, daß der Tagesschau-Sprecher existiert. [[freude]]

Das unterschreibe ich sofort. [[zwinker]]

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.