Das ist schlicht und ergreifend ein Angriff auf die VOLKSGESUNDHEIT!

solstitium, Freitag, 06.09.2019, 09:48 (vor 312 Tagen) @ harryinfo1535 Views

Die spinnen, die Koalitionäre: Trotz Rekordsteuereinnahmen sollen Heizen,
fossile Kraftstoffe und Gas durch zusätzliche Abgaben
massiv
teurer werden
.

Das ist schlicht und ergreifend ein Angriff auf die VOLKSGESUNDHEIT!


Der Umstand der heute besseren Lebenserwartung oder eben allgemeinen guten Gesundheit im Vergleich von vor 150 Jahren, ist einzig und allein trockener warmer Wohnraum!

Die Medikamente reklamieren für sich die Verbesserung aber das kann man getrost unter der Rubrik Pharmamärchen 4.0 ablegen!

Seit jedermann weiß, dass die Menschen vielmehr an den Medikamenten, als an der Krankheit sterben, vorsorglich stehen diese Nebenwirkungen ja in der Packungsbeilage, sollte man sich dies schlicht fragen, woher denn die Gesundheit ansonsten käme.

Mir ist eine Statistik in Erinnerung als man nach der höchsten Lebenserwartung innerhalb Europas fragte.

Da schnitt Deutschland zwar durchweg sehr gut ab, aber einmal (oder öfter?) lag Griechenland ganz vorn!

Hä? Griechenland?

Wieso das denn? Stets fragt man nach, „was essen die denn“, und greift beherzt zum Krautsalat, Fleischspieß oder Ouzo, in der Hoffnung dass dort die Antwort läge.

Dies ist aber nicht die Antwort.
Diese ist einzig und allein die Wohlfühltemperatur für die Menschen, und am Mittelmeer haben wir weniger Heizbedarf, ergo sehr lange natürliche Wohlfühltemperaturen, die wir bislang künstlich auch in unseren Wohnungen, mit der Einschränkung schlechterer Luft, als Draußentemperaturen in GR, herstellen konnten.

Krankheiten ff. Siechtum gingen in Deutschland stets einher mit feuchten Wohnungen!
Feuchte Wohnungen resultieren aus schlechter Beheizung und falscher Bewohnung oder der Kombination.

Wie viele Frauen trocknen Wäsche in der Wohnung – oder im Keller, was nichts anderes ist, sofern der im Haus ist, ja wo landet denn diese Feuchtigkeit der Wäsche?

In den Wänden!

Diese bedürfen dann hohem Heizaufwand um wieder auszutrocknen.
Die feuchte Wand dämmt nicht!

Wird also an den Heizkosten geschraubt, gehen direkt damit einhergehend Sterbezahlen nach oben, und der Krankenstand steigt.

Ergo ergibt sich daraus auch direkt eine Erhöhung der (Zwangsabgaben-) Krankenkassenkosten!

Da den linksgrünversifften Gestalten 99% der Gehirnwindungen fehlen, sind sie nicht in der Lage, derlei Zusammenhänge auch nur zu erahnen – genauso wenig wie der Zusammenhang zwischen Mietpreisexplosion allein schon durch die bloße Diskussion um die Benzinkosten oder schlicht der Ankündigung der Verteuerung des Individualverkehrs! Die Ausländerflutung der Städte ist freilich ein weiterer Faktor, aber auch dort, hat die Klientel ein Verständnisproblem.
Oder sind die einfach derart unter Druck aufgrund ihrer vorausgegangenen pädophilen Verfehlungen, dass sie per Order derlei Schwachsinn in den Raum werfen müssen?

Wie man aber nun schlagkräftig dagegen halten soll, da gehen mir langsam echt die Ideen aus!

Der Einzige der auf Sicht noch beheizten Wohnraum bekommt ist wohl der Hartz IV Empfänger, der wie?


Btw:
Das Elektroauto, weil keine adäquate Heizung im Vergleich zu Benzin/Diesel, zeitigt dieselben Folgen!
Wer also nach eine krankmachenden Gesellschaft/Politik sucht – genau das ist sie!
Grün ist krank/macht krank! Punkt!

PS.

Da ja Grün und Vegetarierkost ein wenig korreliert, fällt mir grad noch eine Bewertung aus einem Buch ein, welches die dramatischen Folgen der schwindenden Volksgesundheit und Leistungsfähigkeit der Bevölkerung (sowohl physiomotorisch als auch intellektuell) bei insbesonder fehlender Fett- und Fleischversorgung beschreibt.

Es beschreibt diese Folgen in der Zeit des WK I der englischen Seeblockade auf die Versorgung der deutschen Bevölkerung zielend.
Letztlich war dies der primäre Grund für den Ausgang des WK I.
Hunger Unterernährung (aufgrund fehlenden Fleisches) schlussendlich die Willenlosmachung hinsichtlich der Wehrhaftigkeit. Zermürbungstaktik.

Damals noch aufgezwungen, heute per Vegetarierkost und phösen Sojafressenden CO2 oder Methanrindern moralisch toll geredet:

Auszug:
Am 8. September 1918, also etwas über vier Jahre nach Beginn des Weltkrieges von 1914 und
ungefähr zwei Monate vor Abschluss des Waffenstillstandes, erschien in der englischen Zeitschrift
„Weekly Dispatch“ ein Artikel von F. W. Wile, der die Überschrift „Die Hunnen von 1940“ trug.
Dieser Artikel befasste sich eingehend mit der von England gegen Deutschland durchgeführten
Hungerblockade und feierte deren Erfolg.
Wir entnehmen ihm folgende aufschlussreiche Absätze.
„Ich weiss“, so schreibt Wile, „dass nicht nur Zehntausende von Deutschen, die bis jetzt
ungeboren sind, für ein Leben körperlicher Minderwertigkeit vorausbestimmt sind, sondern dass
auch Tausende von Deutschen, die sogar bis jetzt noch nicht empfangen sind, dem gleichen
Schicksal werden gegenüberstehen müssen. (...)

Baden Powell sagte: „ Wir werden bis 1940 warten müssen , um zu sehen ,
werden Krieg wirklich gewonnen hat “ . . . Die tatsächlichen Folgen der Blockade
Deutschlands wird diese Nation erst in Zukunft erfahren(...) Welches ist die Wirkung
auf die deutsche Zivilbevölkerung, ausgeübt durch die tatsächliche völlige Unterbindung der
Einfuhr von Nahrungsmitteln und durch die Einschränkung von inländischen Erzeugnissen
(besonders Fleisch und Fett) (…)
Der Erfolg (Anm.: für England) ist, dass Krankheiten mit höchst ansteckendem und verheerendem Charakter sich über das ganze Land ausbreiten. Deutschland ist heute ein verpestetes Land.
Die weisse Geissel, Tuberkulose, ist epidemisch. Hungertyphus wütet in zahlreichen Gegenden.
Die Ruhr fordert Hunderte von Opfern.

Die Fälle von Hautkrankheiten steigern sich rapide. Ansteckende Krankheiten wie Diphtheritis,
Scharlach und verschiedenerlei Arten Typhus wirken verheerend auf das Leben der Kinder,
Mangel an Milch hat furchtbare Zustände an jungen Müttern, Kindern und Kranken geschaffen.

Dr. Saleeby sagte: „ Die deutsche Rasse wird vernichtet , darüber besteht nicht
der geringste Zweifel.“ Sogar der berühmteste Gesundheitsgelehrte Dr. Weismann, der während
des Krieges gestorben ist, konnte es nicht ableugnen, dass die Menschheit auf ihre Nachkommen
die zersetzenden Folgen der Unterernährung oder Nahrungsmittelknappheit vererbt.

(Buch-Auszugsende)

Und ganz nebenbei der Blick ins Jahr 2019:

Das Land welches die geringste Möglichkeit der Versorgung der einheimischen Bevölkerung, und damit die prozentual höchsten Lebensmitteleinfuhren weltweit hat, ist Deutschland!

Jenes Deutschland, dem der Gegenwert der Nahrungsmittel, die exportfähigen Industrieprodukte, von der internationalen Konkurrenz mittels DUH und Klimahoax gepaart mit Greta- Kinderhopsschulschwänzverführung verunglimpft gemacht wird.

Der Krieg ist noch längst nicht vorbei – wir sind mittendrin!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.