aktiv "impfend" informieren

sigma, Montag, 12.08.2019, 16:10 (vor 337 Tagen) @ Dieter1395 Views

Für jedermann praktikable Ideen sind gefragt.


Hallo Dieter,
zwecks allgemeiner Aufschlauung beteilige ich mich gelegentlich an Gesprächen (Bekanntenkreis, Stammtisch, Sport, Vereine usw.) und versuche hierbei, die Wissenslücken zu schließen, die die Lückenpresse bzw. die Lückennmedien hinterlassen, deren einseitig wertende Propaganda durch NPOV zu hinterfragen und kompensieren. Zudem befleißige ich mich, möglichst nicht die euphemistischen und verharmlosenden Sprachregelungen des ndm (neue deutsche Medienmacher) und anderer Influenzer zu vermeiden (Beispiel: Asylant anstatt: Schutzsuchender/Flüchtling). Wichtig ist: andere zum Nachdenken (Selbst denken) zu bringen, nicht: sie argumentativ "tot zu quatschen". Wahrheit wirkt für manche unglaublich, schockierend und muß daher zu Beginn sparsam dosiert werden, gleich einer immunisierenden Impfung. Und bedenke: sei humorvoll. Humor wirkt antiautoritär! Also ab und an humorvoll argumentieren.
Hier gilt leider: steter Tropfen höhlt den Stein - das weiche Wasser bricht den Stein.
Oder wie Bruce Lee uns lehrte: "sei wie das Wasser, mein Freund".
Gruß sigma

https://www.youtube.com/watch?v=G5Hlqjb26Ug
https://www.youtube.com/watch?v=0nGHblVcggQ

https://www.youtube.com/watch?v=xsV2bMS8Jkk&list=PLKHp85Ck490MK1KVTv-fQ-sEU6DkuolrY

https://www.youtube.com/watch?v=0iS5znb7aNk&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=LEJ6ZCEc7u8&feature=youtu.be

https://www.neuemedienmacher.de/ https://glossar.neuemedienmacher.de/glossar/filter:a/


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.