Noch ein wenig Schweinkram gefällig

Tempranillo, Montag, 12.08.2019, 13:51 (vor 335 Tagen) @ Tempranillo2770 Views

https://www.youtube.com/watch?v=x4fQQZiOUro#t=7m30s

Amelia, tu m'ami?

Si, t' amo!

Was danach kommt, die vor allem im Orchester liegende Entladung, sollte klar sein.

Für seinen Höhepunkt muß Riccardo, Gouverneur von Boston, eigentlich Gustav III. von Schweden, im letzten Akt bezahlen. Er wird von dem gehörnten Ehemann erstochen.

Das ist, war Europa, von Anno 1859.

Nennt mir bitte einen Hollywood-Film, in dem ein demokratischer Politiker ermordet und der Mord als nachvollziehbare Tat präsentiert wird!

Was zwischen dem Rom von 1859 und heute liegt, nennt man demokratischen Fortschritt, wie ihn uns die angloamerikanischen Befreier gebracht haben.

Carlo Bergonzi ist mit Riccardo/Gustavo eine Jahrhundertleistung gelungen wie Fritz Wunderlich als Belmonte, Tamino, Graf Almaviva und Interpret der Klavierlieder Schuberts und Schumanns.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.