Ich würde eher spekulieren, dass er es sich nun anonym irgendwo in Südamerika oder sonstwo gutgehen lässt.

Tünnes, Samstag, 10.08.2019, 17:36 (vor 339 Tagen) @ Manuel H.6414 Views

Inkl. täglichen Lieferungen von Frischfleisch natürlich.
Die buddies halten zusammen, war wohl schon immer so.

https://www.extremnews.com/berichte/weltgeschehen/9983147eab55a41
"Das FBI hat am Montag erklärt, dass es 150 Personen verhaftet hat, die des Kindersexhandels verdächtigt werden. Unglücklicherweise scheinen diese Personen nur kleine Fische zu sein und nicht die gut vernetzten Hauptakteure, die Kinder zu den reichsten und mächtigsten Amerikanern liefern. Die Pädophilie-Netzwerke der Elite, die Verbindungen zur CIA haben, wie z.B. die "Finders of Lost Children" oder die Franklin-Gruppe, operierten über Jahrzehnte schamlos und ohne Furcht vor etwaiger Strafverfolgung.
...
Zunächst ist es so, dass Amerikas reichste Familien etwas teilen, das Soziologen und Kriminologen die "Devianz der Elite" nennen: Sie sehen sich selbst als über dem Gesetz stehend. Gruppen wie Skull & Bones, wo neue Mitglieder vor älteren Mitgliedern nackt in einem Sarg masturbieren, helfen dabei diese Kultur der Devianz zu intensivieren und eine Ethik der Überlegenheit und Straffreiheit zu fördern, auch indem Mitglieder dieser Gruppen gezielt in US-Geheimdienste eingeschleust werden. Professor Peter Dale Scott erklärt, dass diese Elite organisierter Krimineller eine "Oberwelt" formt, die so weit über dem Gesetz steht wie die "Unterwelt" darunter.

Der zweite Punkt ist, dass abtrünnige Elemente in der Polizei, in den Geheimdiensten und in den höchsten Rängen des organisierten Verbrechens Erpressung als Mittel der Kontrolle benutzen. Sie benutzen Kinderprostitutionsringe um Erpressungsmaterial zu sammeln, das Politiker, Richter, Militär- und Geheimdienstoffiziere sowie andere Schlüsselfiguren belastet.

Einer der berüchtigsten Kinderprostitutionsringe mit Verbindungen zur CIA sind die "Finders of Lost Children". Im Jahr 1979 verhaftete die Polizei in Tallahassee in Florida zwei Männer, die sechs Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren brutal missbraucht haben. Eine Untersuchung der Polizei stellte fest, dass eine große Anzahl von Kindern in Lagerhallen in Washington gefangengehalten und schlimmer als Tiere in einem Zoo behandelt wurden. Die Kinder "wussten nicht was Telefone, Fernseher und Toiletten sind" und wurden in blutigen Ritualen und Sexorgien benutzt. Eine großer Fund von Dokumenten, Fotos und Videos zeigte, dass die "Finders" einen großen multinationalen Kinderprostitutionsring betrieben.

Ramon Martinez von der US-Zollbehörde und Detective James Bradley von der Washingtoner Polizei waren entsetzt von dem, was sie gefunden haben. Noch mehr schockte sie, dass die Untersuchung und der Versuch der Strafverfolgung verhindert wurde – von der CIA!
...
"John DeCamps Buch The Franklin Cover-Up beschreibt wie Kinder aus dem Boys Town Waisenhaus in Nebraska von einem Zuhälter namens Larry King quer durch die Vereinigten Staaten geflogen wurden. Larry King war ein gut vernetzter Republikaner, der tagsüber auf der Nationalversammlung der Republikaner die Nationalhymne sang und dann in der Nacht Kindersexsklaven an hohe Tiere in der Republikanischen Partei verkaufte. Eines dieser Kinder beschuldigte George H. W. Bush in einer Zeugenaussage, die von Ermittlern auf Video aufgenommen wurde."


Dieser ... - Sumpf wird für uns niemals einsichtig sein.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.