Noch ein kleines Anhängsel

helmut-1, Siebenbürgen, Samstag, 10.08.2019, 06:05 (vor 331 Tagen) @ Hannes1343 Views

Da ich in meinem anderen Kommentar das Beispiel von Ödenburg angeführt habe, - versuche ich, da mal eine Parallele zu sehen:

In Ödenburg hat man bekannterweise vor der Volksabstimmung, - ob Ödenburg zu Österreich oder zu Ungarn gehören soll - , haufenweise die Ungarn aus dem Hinterland in die Stadt gekarrt, um das Wahlergebnis in ungarischer Form zu beeinflussen.

Aufgrund dieser Tatsache stelle ich mir die Frage, welchen Einfluss die Infiltrierung durch unsere neuen Facharbeiter bei einer evtl. Volksabstimmung haben könnte. Ob sie überhaupt daran teilnehmen dürfen, - oder ob sie das, weil von oben gewollt, sogar sollen, - ich hab da absolut keine Vorstellung.

Überhaupt wäre es interessant, nach welchen Kriterien man an so einem Referendum teilnehmen darf. Staatsbürgerschaft ist eines, o.k. Was ist mit denen, die in Deutschland leben und keinen deutschen Pass haben (da gibts EU-Bürger und Nicht-EU-Bürger)? Was ist mit den Deutschen, die seit Jahren im Ausland leben?

Was ist mit denen, die eine andere Staatsangehörigkeit haben, und trotzdem deutsch sind? Mag auf den ersten Blick komisch klingen, ist es aber nicht. Mein jüngster Sohn, der hier in Siebenbürgen auf die deutschen Schulen gegangen ist, bei dem steht im Zeugnis: Staatsbürgerschaft Rumänisch/österreichisch (er ist Doppelstaatler), Nationalität: Deutsch.

Sowas kennt man in Deutschland nicht. Aber in RO leben, - im Prinzip wie in der Schweiz - genauso drei Nationalitäten nebeneinander, überwiegend mit rumänischem Pass.

Was ist generell mit den Doppelstaatlern, also diejenigen, die eine deutsche und auch eine andere Staatsbürgerschaft haben?

Prinzipiell ist ja eine Loslösung vom Joch der unbefristeten Reparationszahlungen, die sich von Generation auf Generation übertragen wie eine Art der Erbkrankheit, nur sinnvoll. Überhaupt wieder die Souveränität über das Land zu bekommen, das einmal deutsch war, - es wäre ein schönes Ziel. Abgesehen davon, dass man da wohl kaum einen Staat als Partner/Unterstützer gewinnen wird, - vielleicht die Russen, oder auch manche baltischen Staaten, - kann man der Phantasie freien Lauf lassen, inwieweit die Teilnahmekriterien dann formuliert und vor allem "kontrolliert" werden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.