Seit de Gaulle dienen alle den USA

Tempranillo, Samstag, 13.07.2019, 19:03 (vor 319 Tagen) @ ebbes2395 Views

Nur Argumente zählen!

Hast Du welche gebracht? Von Dir kommt lediglich Systempropaganda.

Frankreich hat viele Übersee-Départements anders als Deutschland, deren
Bewohner als Europäer gelten und somit das Recht haben in Frankreich zu
leben.
Das war schon vor Macron der Fall.

Ja, hat aber nichts mit der aktuell laufenden Negerflutung zu tun.

Natürlich versuchen die USA die EU, NATO usw. zu kontrollieren
Nur, es gelingt immer weniger. Die "Front" ist zu groß geworden

Männer, die es wissen müssen, etwa der ehemalige interministerielle Generalinspekteur für Steuern, F. Asselineau, sehen das völlig anders.

Aber davon kann eine Großschnauze wie Du natürlich keine Ahnung haben, die von Dingen schreibt, die sie gar nicht versteht.

Du kannst ja mal ein Video mit Asselineau auszugsweise übersetzen, dann sehen wir weiter.

Frankreich hat aus historischen Gründen seine eigenen Interessen in
Syrien und anderen Ländern in Asien und Afrika.

Diese eigenen Interessen werden nicht wahrgenommen und stattdessen die Israels und der USA vertreten (s. Ayssar Midani, Syrerin, und Bernard Lugan, Afrika-Experte).

(Nochmals extra für dich.)

https://de.wikipedia.org/wiki/Macrons_Initiative_f%C3%BCr_Europa

Wikipedia ist eine Abteilung des amerikanisch-israelischen Propagandaministeriums.

sind die Fakten, ob das die Franzosen (wo sind deine Beweise für diese
Aussagen) anders sieht oder nicht.

Hättest Du nicht nur eine große Fresse und auch einen kleinen Schatten Ahnung, wüßtest Du, daß Charles de Gaulle der letzte Präsident gewesen ist, der nicht zu hundert Prozent auf amerikanischer Linie war. Nach ihm kam der Rothschild-Angestellte Pompidou und über eine Reihe weiterer amerikanisch gekaufter Typen (Asselineau) ist Frankreich im Moment wieder bei einem Rothschild-Mitarbeiter gelandet, der dort einen Tiefpunkt darstellt wie bei uns Merkel.

Ich will dir ganz sicher nicht den Mund verbieten, sondern nur eine
sachliche Diskussion führen ohne solche Aussagen, die nichts bringen:

Zu beurteilen, welche Aussagen etwas bringen, dafür ist ein Typ, bei dem es gerade mal zu Wikipedia reicht wie bei einem deutschen Spießer zur BILD-Zeitung, denkbar ungeeignet. Das darfst Du den Lesern und mir überlassen.

Historische Vergleiche wie weiter unten beschrieben bringen uns auch nicht
weiter

Zu beurteilen, welche Aussagen etwas bringen, dafür ist ein weitgehend ahnungsloser Typ wie Du denkbar ungeeignet. Das darfst Du den Lesern und mir überlassen.

Ich - ein Systemling?

Ja

Tempanarillo : Benutzer seit 01.09.2017
ebbes : Benutzer seit 14.10.2008

Ich befasse mich länger mit diesen Themen als du (in diesem Forum).

Auch das war ein Schuß in den Ofen, wie er so gut zu Dir paßt. Ich bin seit dem Jahr 2.000 dabei. Die Anmeldung vom 1.9.2017 war ein Wechsel des Nicks von Monterone wieder zurück zu Tempranillo.

Wer mit Kindergartenkram ankommt wie *ich habe den längeren, ich bin schon länger dabei, ich bin der ältere von uns beiden*, erklärt damit nur seinen Argumentebankrott. Quod erat demonstrandum!

Tempranillo

--
*Die Gesetze sind so gemacht, daß Ihr krepieren werdet, wenn Ihr sie respektiert. Die Gesetze der Rebublik wurden gemacht, um Euch sterben zu lassen, um die Weißen umzubringen*, (Hervé Ryssen, ehemaliger Trotzkist und Anarchist).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.