Festung

Zorro, Freitag, 12.07.2019, 11:36 (vor 436 Tagen) @ Mephistopheles2705 Views

Wenn du selber schießst, dann ziehen die Gestalten heimlich ab. Jedoch
musst du ab diesem Moment damit rechnen, dass du jederzeit beschossen
werden kannst, wenn du dich nur irgendwo blicken lässt.

Das gilt auch für deine Angehörigen.
Ihr seid also Gefangene in eurem eigenen Haus oder Hof - bis die 4 Wochen
um sind. Das Haus kann niemand verlassen, irgendwelche Arbeiten auf dem
Gelände auszuführen ist lebensgefährlich.
Und dann?

Gruß Mephistopheles

die Schwierigkeit ein Haus oder Anwesen vor marodierenden Banden zu sichern, selbst wenn der Hausbesitzer Waffen hätte, ist eine 24/h Überwachung.
Sind nur 2 Personen und Kinder im Haus, stellt sich Schlafmangel schon am zweiten Tag ein.

Werden befreundete "sachkundige" Personen eingeladen, den Hausschutz zu gewährleisten, hast du die doppelte, dreifache Anzahl an Fressern in der Bude.

Doch selbst wenn diese wie ein Luchs aufpassen sollten, wäre ein Feuer aus "unerklärlichen Gründen" vermutlich das Ende der Solidargemeinschaft [[sauer]]

VG Zorro

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.