Versteh ich nicht...

Andudu, Donnerstag, 11.07.2019, 21:49 (vor 396 Tagen) @ Naclador2015 Views

Prof. Turturs Rechnung
beschreibt den Fall, dass man das elektrischw Feld eines Elektrons aus dem
nichts erzeugt. Das ist nach allem,was wir wissen, gar nicht möglich. Die
elektrische Ladung ist eine Erhaltungsgröße.

Hat ein Elektron ein elektrostatisches Feld um sich herum oder nicht? Wenn es eines hat, woher kommt es dann, wenn nicht "aus dem nichts"?

Ich verstehe deine Aussage nicht.

Wenn ich das laienhaft richtig einordne, dann argumentiert Turtur über die Ausbreitung der Felder und deren Abschwächung mit der Entfernung (oder so ähnlich, in seinen Videos geht er genauer darauf ein). Er sieht die Feld-Ursache bzw. das, was du als "Erhaltungsgröße" bezeichnest m.E. als "aus Vakuumenergie gespeist" an, die mit der Entfernung ihre potentielle Energie wieder ans Vakuum abgeben (nur deshalb ist es eine Erhaltungsgröße, was ja nichts anderes aussagt, als dass die Größe konstant bleibt).

Er verweist nicht umsonst auf den "oben erwähnten Energiekreislauf" (siehe z.B. Seite 4), ich zitiere:
"Einerseits wird eine Ladung im leeren Raum ständig mit Energie versorgt, und sobald sie nur mit leeren Raum in Verbindung steht, kann es sich nur um Energie aus eben diesem leeren Raum handeln. Andererseits gibt das Feld selbst bei seiner Ausbreitung im Raum Energie an ebendiesen leeren Raum ab (wie in [Tur 07a] und [Tur 07b] nachgewiesen wurde)."

Wenn du streng am Mainstream bleibst und nicht versuchst in seine Logik einzudringen, wirst du der Sache nicht viel abgewinnen können. Meines Wissen kann die Mainstreamwissenschaft nämlich zur Natur von Feldern so gut wie nichts sagen, es kann sie gerade mal einigermaßen berechnen. Oder bin ich da nicht auf dem neuesten Stand?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.