Jugendstrafrecht nocht zeitgemäß ?

Dieter, Didschullen + alto alentejo, Montag, 08.07.2019, 09:41 (vor 326 Tagen)3787 Views

Hallo,

aufgrund eines aktuellen Falles
https://www.focus.de/panorama/welt/12-bis-14-jaehrige-unter-verdacht-frau-vergewaltigt-...
stelle ich mir die Frage, ob das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß ist.

Ob nicht eine feste Altersgrenze der falsche Weg ist, sondern auch die Art der Straftat berücksichtigt werden muß, die einen Hinweis auf ein "psychologisches" Alter gibt. Schließlich sind Kinder und Jugendliche nicht einheitlich in ihrer körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklung.

Schaut man sich z.B. den Fall vom Wochenende an, bei dem strafunmündige Jugendliche nach derzeit geltendem Recht nicht einmal ohne Genehmigung der Eltern von der Polizei befragt werden dürfen, geschweige denn gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden können und alles weitere im Ermessen der Eltern liegt. Die Eltern können aus Kulturkreisen kommen, in denen akzeptiert wird, das Mädchen und Frauen keine Rechte haben oder Gewalt alltäglich ist, dann wird es auch keinerlei erzieherische Maßnahmen seitens der Eltern geben.

Besteht eine derartige Vermutung, dann wird es demnächst zwangsläufig zu Fällen von Selbstjustiz seitens der geschädigten Familien gegenüber Kinder/Jugendlichen kommen.

Die neue Justizministerin hätte hier m.E. ein Betätigungsfeld.

Gruß Dieter

--
Zeiten ändern sich.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.