Der Staat lebt von Steuerzahler und nicht von Globalisten.

aprilzi, tiefster Balkan, Sonntag, 07.07.2019, 19:35 (vor 333 Tagen) @ NST894 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 07.07.2019, 19:41

Hi,

also keine Ahnung. Es gibt einen Aufsatz von Thierry Meyssan, The Muslim Brotherhood as assassins.

https://www.voltairenet.org/article206934.html

Dort wird bedauert, dass man das Khaliphat zerstört hat. Und die Briten und die USA haben eine neue muslime Brudersekte gegründet.

Im osmanischen Reich war es üblich, dass das damalige Khalifat Professionalisten aus der ganzen Welt rekrutierte. Die Führer der osmanischen Armee waren auch oft Söldner aus Deutschland, Österreich usw..

Also die Ähnlichkeit mit dem jetzigen Versuch das Khalifat auferstehen zu lassen ist groß. Das beste am Khalifat ist aber, dass es keine Trennung zwischen Staat und Religion gibt. Auch bei den Juden gibt es keine Trennung zwischen der Religion und dem Staat.

Die Globalisten scheinen das Khalifat zu bevorzugen vor Demokratie und Meinungsvielfalt.

Es lief ja auch gut zwischen Israel und dem Erdogan bis der sich 2010 oder so in Davos als entschiedener Gegner Israels sich darstellte. Und dann, 2016 meinte der Westen, dass man Erdogan weg-putschen müsste und ab dann bekam das Khalifat Risse.

Die Saudis und die Türken waren nicht mehr zusammen. In Syrien wurde das Chaos noch unübersichtlicher. Denn die Saudis sind nicht geneigt unter einem türkischen Khalifat sich befehligen zu lassen.

Wobei auch der Papst ist mit der Trennung zwischen Staat und Kirche nicht einverstanden. Er mischt sich in politischen Fragen ein und verlangt freie Migration und fürstlichen Empfang der Migranten.

Die Globalisten brauchen eine Armee, um ihre Pläne in Europa zu verwirklichen,
es ist halt der Versuch Europa durch solche trojanische Pferde zu erobern. Die Globalisten als die neuen Osmanen kaufen sich eine professionelle Armee und schlagen dort zu, wo sie meinen, dass Staaten ihnen im Wege sind.

Die Gelbwesten sind eine solche Gefahr für das Großkapital.

Wir leben im Krieg, Globalisten gegen den kleinen Sünder, der sein Kredit nicht abbezahlen kann oder will. Und Israel als Staat hat auch viele Schuldner nicht anders als der durchschnittliche Europäer. Israel und die europäischen Staaten sind auf die Steuerzahler angewiesen und nicht so sehr auf die Globalisten, die kaum Steuern zahlen.

Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.