Ja. Gut, dass er sich zu Worte meldet. Im "Kleinen" mit den "Efoy-Brennstoffzellen" funktionieret es doch auch.

Olivia, Freitag, 14.06.2019, 10:08 (vor 393 Tagen) @ Reffke976 Views

Hallo Durran und allerseits,
Brennstoffzelle
im Auto: Besser als Lithiumakkus? | Harald Lesch

Mal abgesehn von den Milliarden Liter Wasser bei der
Lithiumsalzauswasschung... [[zwinker]]
Was hier im Video von Prof. Lesch "ganz nebenbei" klar wird:
Ladestationen für Alle ist doch absurd, totale Illusion.
Ein E-Auto braucht 350kW pro Ladestation.
Bei lediglich 1 Mio E-Autos wären also 350GW fällig [[zigarre]]
Woher nehmen und nicht stehlen... [[lach]]

....................

Diese Brennstoffzellen werden z.T. auch bereits militärisch eingesetzt.
Natürlich auch zur Energieversorgung im hochwertigen Boots- und Wohnmobilbereich. Allerdings im Zusammenhang mit Batterien. Die laden diese Batterien. Dadurch reicht müssen nicht mehr so riesige Batteriebänke eingesetzt werden um eine Versorgung mit Elektrizität zu erreichen.

https://www.efoy-comfort.com/de

Die sitzen übrigens im Raum München.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.