:-)) - Bevor es zensiert ist nochmals "Walk away" mit dem Resultat "I unfriend you"

Olivia, Donnerstag, 13.06.2019, 18:03 (vor 393 Tagen) @ mabraton2344 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 13.06.2019, 18:30

Brandon Straka hat vor einem Jahr ein Video hochgeladen, das sich zu einer Bewegung entwickelte. Ein intelligenter Homosexueller, der vor einem Jahr auch außerordentlich hübsch war (momentan nicht so sehr) und als Mitglied einer "Randgruppe" automatisch die Demokraten wählte. Er schilderte in dem Video seinen Erkenntnisprozess, der ihn dazu veranlaßte, von der Demokratischen Partei wegzugehen. Dieses Video wurde zum Zentrum der WALK AWAY Bewegung. Etliche Personen aus "Minority-Communities" schlossen sich an.

Sie hatten ähnliche Beobachtungen gemacht wie Brandon und begannen ebenfalls, sich als "Walk Away" Person zu outen. Das brachte ihnen, ähnlich wie in Deutschland und Europa, erhebliche Repressionen und das "Entfreundschaften" von vielen "Freunden". Auch Jobverluste sind ein Thema.

Hier eine Diskussion mit Brandon und Freunden ein Jahr nach Beginn der Bewegung.

https://www.youtube.com/channel/UCeyQ0fdrXTBxK-iOq1cBrbg

Sie setzen sich mit der "Lügenpresse" auseinander, die sie genau erlebten und mit der irrsinnigen Generideologie und der dämonisierung des WEISSEN Mannes (we hate you) auseinander. "Sie schaffen Rassisten, auch dort, wo es früher keine Rassisten gab". DAS ist leider auch genau meine Beobachtung.

Hier die Homepage der Bewegung.

https://www.youtube.com/watch?v=ATwSpkqI2gk

Die lernen jetzt alle kennen, WIE sich Faschismus maskieren kann und was Faschismus ist. Denen geht es genauso wie der AfD. Sie werden als "Hassgruppe" überall ausgeladen.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.