Widerspruch

Oblomow, Leipzig, Dienstag, 11.06.2019, 20:43 (vor 429 Tagen) @ Mephistopheles966 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 11.06.2019, 20:52

Warum sollte denn Nietzsche das in einem intimen Brief schreiben? Vermutlich, weil es so war. Warum sollte er denn Overbeck anlügen? Es ging doch bei Deiner Behauptung sive Argument darum, dass es Antisemitismus nicht gab. Du beweist damit nur, dass Du die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts nicht ausreichend untersucht hast. Den Historikerstreit Treitschke, Lagarde, Stöcker, Förster, Richard Wagner - selbst in Theologenkreisen reichte der Antisemitismus tief hinein, der in Polen und Russland auch zu diversen sog. Pogromen führte. Man mochte die Juden einfach nicht, auch auf dem Land nicht. Meine Großmutter, die vom katholischen Lande kam, erzählte mir, dass die Rosshändler häufig Juden waren und nicht wohlgelitten waren. Inwiefern das richtig ist, kann ich nicht beweisen.

Herzlich
Oblomow

PS: Nietzsche bezeichnete sich selbst als einen Anti-Antisemiten, was bei einem von Dir behaupteten nichtexistierenden Antisemitismus wohl seinem Wahn zuzuschreiben ist

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.