Widerspruch, auch @Nico

Mephistopheles, Datschiburg, Dienstag, 11.06.2019, 14:53 (vor 353 Tagen) @ Tempranillo1069 Views

Hallo Nico,

Was nun noch Hitler anbelangt, so gehe ich davon aus, dass eine
entsprechende Idee mit oder ohne ihn bereits in der Luft lag, von ihm

nur

aufgegriffen wurde, und als Nationalsozialismus bezeichnet wurde.


Die erste nationalsozialistische Partei wurde 1902 von Pierre Biétry
gegründet. Biétrys Ziele waren eine nationale Renaissance durch
Versöhnung der Klassen anhand eines Programms zur sozialen Gerechtigkeit
und Ablehnung des Klassenkampfs.

Tempranillo

https://fr.wikipedia.org/wiki/Pierre_Biétry

Jeder einigermaßen ernstzunehmende Wissenschaftler würde feststellen, dass es den Nationalsozialismus und den Antisemitismus in Mittel- und Westeuropa vor dem ersten Weltkrieg nicht gab. Was es gab, waren singuläre Einzelfälle, jedoch ohne weitere Bedeutung.

Dass es keinen Antisemitismus gab, lässt sich daran nachweisen, dass das Durchschnittseinkomen der Juden vor WK I erheblich höher war als das Durchschnittseinkommen der angestammten Deutschen.

Zu einem Massenphänomen wurde der Nationalsozialismus und der Antisemitismus erst in Folge von WK1. Die NsdAP wurde erst gegründet nach WKI.
Dass diese Tatsache so wenig bekannt ist, ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass in Deutschland - zumindest bei der Geschichtsforschung - seit WK II keine ernstzunehmende Wissenschaft betrieben wird.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.