Jens Weidmann zu Bitcoin und digitalem ZB-Geld

CalBaer, Donnerstag, 30.05.2019, 07:59 (vor 408 Tagen)1956 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 30.05.2019, 08:06

...bestaetigt wieder mal meine Signatur. Seine relativ duennen Argumente zu Bitcoin sind auch schon sehr angestaubt und teilweise falsch. Bei digitalem ZB-Geld versteht er allerdings, dass es das Geldsystem ueber den Haufen werfen wuerde, auch wenn er es nicht so drastisch ausdrueckt, aber im Prinzip meint er das. Digitales ZB-Geld ist also solange man noch private Banken mit Teilreservesystem will ein absolutes No-Go.

https://www.bundesbank.de/de/presse/reden/prometheus-und-epimetheus-im-digitalen-zeital...

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.