Ströer - wo Werbeverträge locken oder die CDU strategisch plant

der_Chris, Nördl. Ruhrgebiet, Montag, 27.05.2019, 16:16 (vor 697 Tagen) @ day-trader5655 Views

So ähnlich gings mir auch, allerdings traue ich dem Politgesocks jede Schweinerei zu - wirklich jede!
Was, wenn a) die Grünen sich im Nachgang mit schöner Werbebeauftragung beim Auftraggeber bedanken, b) die CDU auch deswegen so "unbeholfen" reagiert hat, weil sie eben nicht keine passende Antwort darauf hatte (doppelte Verneinung, ach wie schön), sondern bewusst das Kalkül in Richtung schwarz/grün für die Zukunft hatte?

Nehmen wir doch mal an, einige der Genossen wollen jetzt doch den GroKo Suizid? Die haben da alle so fertig, dass die Basis sicher wieder das revoltieren anfängt.
By the way: Der dicke Siggi pixxt der Nahles ja auch schon wieder an den Schuh. Kann er ja auch, iss ja weg vom Trog, kriegt jetzt sein Fressen über die monatl. Futtermaschine. Und die Basis - war nie am Trog, ergo auch wumpe.

Besser Neuwahlen und Aufrecht sterben, als weiter knieend vor Mutti kriechen.[[freude]]

Dann wäre es doch wünschenswert, bei vorgezogenen Neuwahlen eine stabile schwarz-grüne Mehrheit zu bekommen, um Rot-Rot-Grün zu verhindern und nicht selber am Ende auf schwarz-blau schielen zu müssen.

Für mich wird da ein Schuh draus, wenn ich strategisch mal nach vorne schaue und das Taktieren um des Machterhaltungswillens zurückstecke.

Der größte Fehler in der Kriegsführung war schon immer, seinen Gegner zu unterschätzen.

In den "Volksparteien" sitzen zumeist nur noch Bekloppte, aber nicht nur Doofe. Man muss deren Interesse am Trog erkennen. Und bekanntlich bleibt der Trog ja stehen, nur die Schweine, die sich daran laben, wechseln.

Wäre ich Wahlkampfstratege, hätte ich das mit Video dieser Flitzpiepe genauso gemacht wie es gelaufen ist.
Wobei man fragen muss, ob Ströer Kontakte zur CDU hat. Ich habe zu wenig Zeit, dass zu recherchieren. Würde mich aber überhaupt nicht wundern, wenn der Sumpf auch dort nass und tief ist und sich keiner mehr so richtig an irgendwelche Koffer oder Treffen erinnert.[[applaus]]

Die SPD war eh fertig und es stand fest, dass es blutig enden wird.

Also eine Tugend draus machen und die Grünen anfetten. Der Feind von meinem Feind kann ja durchaus mein Freund sein.

Man darf nicht unterschätzen, was in den Parteizentralen für hinterhältige Drecksxxx sitzen. Strache ist ein topaktuelles Musterbeispiel für Hinterhältigkeit.[[kotz]]

Ich glaube an ein abgekartertes Spiel, das die SPD nicht durchschaut hat.

Just my 2ct´s

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.