Die Strache-Bombe strahlt weiter!

nereus, Dienstag, 21.05.2019, 15:58 (vor 703 Tagen)16810 Views

Dachte ich’s mir doch, das da noch etwas kommt.

Ich meine jetzt aber nicht den Countdown bei Böhmermann, sondern das hier, gefunden bei Alexandra Bader in einem Kommentar.

Geheim und brisant: Die ÖVP bereitet sich schon auf Neuwahlen im Herbst vor.

Quelle: https://geraldkitzmueller.wordpress.com/2019/01/18/neuwahlen-im-herbst-die-oevp-plant-s...

Aha, im Januar wußte die ÖVP schon von Neuwahlen?
Wie das? [[hae]]

Das neueste Gerücht ist allerdings kein Gerücht.
Ich wurde vertraulich informiert, dass die ÖVP Neuwahlen für den Herbst vorbereitet.
Die Regierung „Schwarzblau“ scheint kurz vor der Sprengung zu stehen, Eintracht und Harmonie hin oder her.
..
Warum ich das weiß? Weil wieder Vertrauen in mich gesetzt wurde.

Nur so viel sei gesagt:
Intern in der Lichtenfelsgasse werden schon Ausschreibungen für den Wahlkampf getätigt.
Es wird mit Herbst gerechnet, in dem Neuwahlen für den Nationalrat vermutet werden.
Die Ausschreibungen betreffen nämlich den Sommer.

Zum Schutz der Quelle, die in der Lichtenfelsgasse direkt sitzt und MICH kontaktierte, werde ich keine Verbindungen erzählen.
Wenn jemand auf die Idee käme, mich auf Grund dieses Leaks klagen zu wollen – nur zu!
Auch unter Eid sage ich das Selbe aus!

So viel kann ich verraten: Die ÖVP setzt schon Lieferanten-Verträge aus, lässt potenzielle Geschäftspartner für die Neuwahl Stillschweige-Abkommen unterzeichnen.
Sie schreibt schon konkret Ausschreibungen für Werbe-Artikel, Medienkampagnen etc. aus.
Die ÖVP lässt die Koalition nach den Europawahlen platzen.
Keine Ahnung, wer von den Medien schon eingeweiht ist, doch wird alles noch unter größter Verschwiegenheit abgewickelt.

Hier steckt nur ein Fehler drin.
Die ÖVP ließ die Koalition nicht NACH den Europawahlen platzen, sondern VOR.
Das ist Intrige auf allerhöchstem Niveau.

Übrigens müssen zur Zeit viele, die mit der Lichtenfelsgasse geschäftlich zu tun haben, Verschwiegenheits-Abkommen unterzeichnen über die geplanten Neuwahlen.
..
Es zeigt alles Richtung „Neuwahlen“ im heurigen Herbst.
Das könnte Segen für menschlichere Politik sein, aber auch Fluch (wenn Kurz wirklich durch seine Hinterfotzigkeit die Stimmen der FPÖ einsackelt).
Denn er hasardiert, könnte aber fast Allmacht in diesem Staat gewinnen.

Wir alle sollten hellhörig sein.
Be prepared!

Wie gesagt, der Artikel stammt vom 18.01.2019!

Eine Koalition kann man nicht einfach so sprengen, weil einem gerade mal ein Furz verquere sitzt. Dazu braucht es einen echten Anlass.
Das indiziert, daß das Strache-Video schon damals – also vor 4 Monaten – innerhalb der gewissen Kreise kursierte.

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.