EIn Zeichen der Hilflosigkeit

re-aktionaer, Donnerstag, 16.05.2019, 15:47 (vor 378 Tagen) @ nereus1689 Views

Jeder weiss warum und wieso. Niemand traut sich das nötige zu tun, weil ein moralischer Konsens namens Religionsfreiheit und Menschenrechte, die notwendige Reaktion verhindern. Die Türkei hatte jahrzehntelang kein Problem das Tragen von Kopftüchern in öffentlichen Institutionen prinzipiell zu verbieten.
Als das Massaker in der Charlie Hebdo Redaktion geschah, wäre die Reaktion in anderen, kulturell gefestigten Ländern brennende Moscheen gewesen, das Mindeste m.M. nach aber eine Plakat und Inseratserie von Mohammedkarikaturen in allen Medien und an allen Wänden. Nichts dergleichen, keine Abwehr, stattdessen fürchten sich jetzt alle mutigen Antifaschisten davor, einen Witz über den "Propheten" zu machen.
Als der Sänger der Eagles of Death Metal meinte, der Anschlag auf das Bataclan, wäre von einigen der Securities unterstützt worden, hatten diese Anschuldigungen nicht etwa eine Untersuchung zur Folge, sondern die Band wurde in ganz Frankreich von Festivals ausgeladen - wg. Islamophobie.
In Manchester wo vor 2 Jahren etliche Kinder von einer Nagelbombe im Namen des Propeten durchsiebt worden waren, prangt zwei Jahre später ein riesen Werbebanner für die Religion des Friedens an der Wand.

Entweder es kommt noch zu einem radikalen Bruch, oder wir werden den Weg in ein islamisch dominiertes 3.Welt Land gehen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.