Wir sollten uns dringend überlegen, was als Antrieb in Frage käme, um vom Wirtschaften zu lassen.

trosinette, Donnerstag, 16.05.2019, 12:07 (vor 385 Tagen) @ Naclador2495 Views

Guten Tag,

Wir sollten dringend damit anfangen zu überlegen, was anstelle von Schuld
sonst als Antrieb für menschliches Wirtschaften in Frage käme.

Wenn ein Antrieb zum Wirtschaften im Menschen nicht angelegt ist, muss jeder Antrieb zum Wirtschaften mit Macht und Waffengewalt und den bekannten debitistischen Konsequenzen erzwungen werden. Wenn ein Antrieb zum Wirtschaften im Menschen angelegt wäre, dann würden wir seit Menschengedenken ganz zwanglos wirtschaften und bräuchten uns keinen Antrieb zu überlegen.

Was wir aber heute dringender brauchen als alles andere, ist eine Utopie,
eine Idealvorstellung davon, wie man eine Gesellschaft in Zukunft
organisieren sollte.

Da denken doch schon Legionen von mehr oder weniger Intellektuellen mehr oder weniger drüber nach?!

Jeder Denkanstoß ist willkommen.

Mir ist die Botschaft Christi Denkanstoß.

- Nächstenliebe
- warum macht ihr es nicht wie die Vöglein
- gebt dem Kaiser, was dem Kaiser ist
- ja sei ja und nein sei nein
- Balken im eigenen Auge...
- usw. usf….

Der Denkanstoß ist aber nicht besonders willkommen, weil ich ganz persönlich und konkret angesprochen werde und damit vollkommen überfordert bin. Über Wirtschaft nachzudenken und Utopien zu formulieren, die mit den Worten beginnen "Man müsste…" ist dagegen total easy.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.