Quod erat demonstrandum.

Naclador, Göttingen, Donnerstag, 16.05.2019, 10:22 (vor 383 Tagen) @ tar2808 Views

Sehr schön, lieber tar, genau das habe ich gemeint [[top]]!

Die Frage aber bleibt: Was willst Du für die Zukunft der Menschheit? Wie sollen Deine Kinder und Enkel leben? Möchtest Du, dass sie in den Mühlen des in seiner panischen Suche nach Nachschuldnern immer faschistischer agierenden Kapitalismus zugrunde gehen?

Selbst wenn Du nicht davon ausgehst, dass es jemals etwas anderes geben wird als Debitismus, sollte man dann nicht wenigstens einen Reset vornehmen, um die schlimmsten Auswüchse zu vermeiden? Wie könnte so etwas aussehen? Erlassjahr? Währungsreform? New Deal? Muss es zum WW3 kommen?

Selbst wenn wir zu wissen glauben, wie die Geschichte ausgeht, sollten wir uns den Weg dorthin nicht möglichst freundlich gestalten?

Utopisten zu verspotten ist einfach. Wie sieht es mit Antworten aus?

Gruß,
Naclador

--
Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.