Will Merkel den Posten, welcher bislang Weber angedacht war?

Dieter, Didschullen + alto alentejo, Donnerstag, 16.05.2019, 09:35 (vor 378 Tagen)2236 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 16.05.2019, 09:40

https://deutsch.rt.com/

Hallo,
es ist abzusehen, daß Weber seine Chancen für die Beerbung Junkers schwinden sieht, was ich keinesfalls bedauere. Lediglich die Alternativen, die sich abzeichnen sind noch leidvoller für die deutsche Bevölkerung, vor allem wenn es Kandidaten sind, die mit Hilfe der Grünen ins Amt kommen.

Es ist folglich nicht auszuschließen, daß Merkel ihre bisherige grün-rote Politik in der EU in herausragender Rolle weiterverfolgt. Ggf. mit einer internen Vereinbarung: Weber wird es nicht, dafür die Kandidatin der ALDE, der viel wichtigere Chefposten der Eu-Zentralbank geht auch nicht an uns. Im Gegenzug wird Merkel Tusk beerben. Das wäre für mich ein typisches Ränkespiel von Dr. Merkel, die m.E. eine Täuscherin und Verräterin ist.

Wo kann man noch mehr Schaden anrichten? Natürlich in herausragender Position innerhalb der EU.

Gruß Dieter

--
Zeiten ändern sich.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.