alte Eichenholzbalken brennen nun mal nicht

Friedrich, Dienstag, 14.05.2019, 20:26 (vor 383 Tagen) @ helmut-13028 Views

Lieber Helmut,

ich schätze Deine Beiträge sehr, aber in Notre Dame ist extrem (!) viel mehr notwendig gewesen, wie nur eine kleine Furz-Brandursache!

Besorge Dir ein dickes Stück Eichenholz und bringe es zum Brennen. Irgendwie. Mit einer Kippe geht es nicht. Mit Deiner Kabeltrommel auch nicht. Nimm doch mal ne große Gasflamme und probiere es damit. Es wird nicht brennen, auch nach 10 Minuten nicht. Aber wie dann????????

Mehrere hundert Jahre altes Holz ist bereits weitgehend ausgegast und brennt kaum noch! Denn Holz selber brennt schon mal gar nicht, sondern nur das Gas, dass die Hitze aus dem Holz freisetzt (siehe Holzvergaser). Während junges Eichenholz in balkenform schon nicht brtennt, brennen viele 100 Jahre alte Eichenholzbalken schon dreimal nicht. Sie brennen nicht!!

Wie konnte nun Notre Dame brennen? Da war wohl sehr viel Vorbereitung notwendig, damit die ganze Scheiße innerhalb kürzester Zeit (!!!!!!) soooo Feuer gefangen hat. Der Qualm war zeitweise verdächtig gelblich, im Internet sagen Feuerkundige, das sei ein Zeichen von Thermit.

Ich kenne mich damit nicht aus, wer aber je ein Lagerfeuer mit Holzstämmen probiert hat weiß, die brennen wirklich nur mit extremer äußerer Hitzeeinwirkung.

Ich tippe auf den Mossad! Aber wissen tue ich nix.

Grüße - Friedrich


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.