Sinn der Wahlen

Tempranillo, Mittwoch, 08.05.2019, 13:32 (vor 390 Tagen) @ Friedrich1669 Views

Bitte klickt diesen Link an und laßt das Photo mit Fiorina Lignier auf Euch wirken, die auf Platz zwei einer Anti-Umvolkungspartei für die Wahlen zum EU-Parlament kandidiert:

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Eborgnee-lors-d-un-acte-des-Gilets-jaunes-Fiorin...

Vergeht Euch nicht auch jede Sympathie für das derzeitige System, und steigt in Euch nicht ebenfalls die Überlegung hoch, welchen Sinn es haben soll, ein inzwischen offenkundig restlos viehisches System durch seine Stimmabgabe zu legitimieren?

Wäre Fiorina Lignier Deutsche, könnte man sie als makabre Repräsentantin der deutschen Einäugigkeit betrachten, die gegenüber allem, was mit Kritik an USA, westlicher Wertegemeinschaft, Demokratie und Liberalkapitalismus zu tun hat, ausgesprochen einäugig, um nicht zu sagen blind ist.

Wenn mich wieder jemand fragt, wieso ich nicht die Vorzüge und Schönheiten der Anglodemokratie erkennen kann, zeige ich ihm/ihr dieses Photo mit Fiorina Lignier, Renaud Camus und Karim Ouchikh.

Ich bin gespannt, wer dann noch das Kreuz hat, mir über Befreiung, Grundwerte und das Damit-so-etwas-nie-wieder-geschieht eine Moralpredigt zu halten?

Tempranillo

--
*Die Gesetze sind so gemacht, daß Ihr krepieren werdet, wenn Ihr sie respektiert. Die Gesetze der Rebublik wurden gemacht, um Euch sterben zu lassen, um die Weißen umzubringen*, (Hervé Ryssen, ehemaliger Trotzkist und Anarchist).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.