Ich lasse mich nicht in Sippenhaft nehmen.

heller, Mittwoch, 08.05.2019, 12:25 (vor 386 Tagen) @ NST1678 Views

Lieber NST, [edit: Rechtschreibfehler]
ich kenne den angesprochenen Beitrag nicht. Aber mir war im Radio auch der Unterton der "Befremdlichkeit, Rückständigkeit" von althergebrachten Ritualen aufgefallen. Es ist unsäglich dummm, was da tagtäglich verbreitet wird.

Aber: Nicht ganz Deutschland hat so eine Haltung.
Vor allem hat die deutsche Bevölkerung glaube ich eine wesentlich andere Meinung als die Vertreter, die sie - aus welchen Gründen auch immer - gewählt hat.
Gleichzeitig gibt es auf der ganzen Welt und speziell natürlich auch in Deutschland unglaublich viele Leute, die Hochachtung als Haltung gar nicht mehr innerlich nachvollziehen können und auch noch stolz darauf sind. Ironischerweise ist es genau der Stolz, den sie überwunden zu haben glauben [[sauer]]
Insofern wäre dieser Brief als Auslöser für eine Debatte durchaus hilfreich.

Fremdschämen wäre angebracht, wenn es denn was helfen würde. Das kann ich aber nicht feststellen. Man kann eigentlich nur höflich darauf verweisen, dass die Deutschen (egal ob jetzt alle, nur die Biodeutschen, nur die Nichtdeutschlandhasser oder sonstwen damit abgebildet werden sollen), keine würdigen Vertreter haben. Oder zumindest, dass man sich von den derzeitigen Figuren nicht würdig vertereten fühlt.
Das ist etwas anderes als fremdschämen, denn man nimmt es nicht so persönlich. Man sieht die Herabwürdigung und verurteilt sie, verletzt sich aber nicht zusätzlich selbst (was ja nur Wasser auf die Mühlen der Dummbatzen und Hintertanen wäre).

Soweit meine Reaktion.
Danke für Deine sehr informmativen Beiträge aus dem fernen Osten.
Heller (statt dunkler)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.