EDEKA, eine Trompete der bundesdeutschen Werteordnung

Tempranillo, Mittwoch, 08.05.2019, 11:22 (vor 391 Tagen) @ Otto Lidenbrock3490 Views

Gerade eben fand ich auf der Homepage von Hadmut Danisch folgenden Beitrag
(man findet ihn unter "Danke ...", es geht um einen aktuellen Werbesport
der Firma Edeka zum Muttertag):

Der Spot ist lediglich die Fortsetzung der neuen deutschen M...enkultur!

Wehe, Du wagst es, dagegen Widerworte vorzubringen, dann siehst Du Dich im Handumdrehen einer Mobbingaktion gegenüber, bei der die enthirnten deutschen Männer sich zu fahrenden Rittern noch der durchgeknalltesten Weibersch… machen. Sie scheinen zu hoffen, wenn sie dem deutschen Tittenabschaum willfährig nach dem Munde reden, machen sie den einen oder anderen Stich mehr.

Du hast es so gewollt, Dandinger Schorsch, Du hast es so gewollt, und EDEKA schmiert Dir fingerdick auf's Brot, wie sich die Erfüllung Deiner Sehnsüchte im Alltag ausnimmt.

Für Hadmut Danisch gilt das nicht, der kotzt sich regelmäßig über der Verfassungsrichterin Susanne Baer, Angela Merkel, Claudia Roth und anderen Subjekten aus, an denen Kritik zu üben, fast so verpönt ist, wie sich nicht im Tonfall ehrfurchtsvollen Respekts über Juden, Migranten, Asylanten und Ausländer zu äußern.

Ich find' den EDEKA-Spot große Klasse. Er hält jenem Teil der deutschen Bevölkerung, dessen Zentralpunkt der Daseinsorientierung zwischen den Beinen liegt, einen Spiegel vor. Danke vielmals!

Tempranillo

--
*Die Gesetze sind so gemacht, daß Ihr krepieren werdet, wenn Ihr sie respektiert. Die Gesetze der Rebublik wurden gemacht, um Euch sterben zu lassen, um die Weißen umzubringen*, (Hervé Ryssen, ehemaliger Trotzkist und Anarchist).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.