Wie Edeka den alten weißen Mann sieht

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Mittwoch, 08.05.2019, 08:57 (vor 383 Tagen)6221 Views
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.05.2019, 09:00

Gerade eben fand ich auf der Homepage von Hadmut Danisch folgenden Beitrag (man findet ihn unter "Danke ...", es geht um einen aktuellen Werbesport der Firma Edeka zum Muttertag):

http://www.danisch.de/blog/2019/05/06/danke-2/#more-28723

Zunächst hatte ich dieses Werbefilmchen für einen Fake gehalten, aber anscheinend finden die das bei Edeka tatsächlich witzig. Man stelle sich vor, irgendjemand machte einen solchen Spot über Frauen, Moslems, Juden oder Zigeuner, da wäre dann die Hölle los in Buntschland. Der (alte) weiße Mann wird von unserer Gesellschaft also als kompletter Idiot angesehen, hässlich, tumb und bar jedweder Empathie oder Gefühl, praktisch ein Neandertaler.

Jeder Mann sollte sich zukünftig überlegen, ob er seine Penunzen bei einem Unternehmen lassen möchte, das so ein Bild von ihm hat.

Zumindest im Netz hat dieses Filmchen einen ordentlichen Shitstorm gegen Edeka ausgelöst. Hoffentlich geht deren Rechnung nicht auf, denn natürlich ist Edeka jetzt in vieler Munde, aber vielleicht überlegt sich der eine oder andere Mann jetzt, ob er da noch einkaufen geht.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.