Tagesschau, SPD-Studie: Verschwörungstheorie wird Mainstream, 45% vermuten, dass Geheimorganisationen die Politik bestimmen

BerndBorchert, Donnerstag, 25.04.2019, 20:54 (vor 395 Tagen)3649 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 25.04.2019, 21:18

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_85638972/studie-in-deut...

45,7 Prozent der Bevölkerung glauben demnach, dass geheime Organisationen großen Einfluss auf politische Entscheidungen hätten.

Fast ein Drittel (32,7 Prozent) glaubt, dass Politiker und andere Führungspersönlichkeiten nur Marionetten anderer Mächte seien.

Etwa jeder Vierte (24,2 Prozent) glaubt, dass Medien und Politik unter einer Decke steckten.

Tagesschau heute, ab Min 2:50
https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-31031.html


Die Flüchtlingskrise hat bestimmt zu dieser Aufklärung beigetragen: Viele werden daran erkannt haben, dass Medien und Politik von linken Cliquen und aus dem Ausland orchestriert werden.

Merkel, SPD, etc.: Hättet Ihr das mit der Grenzöffnung 2015 doch sein gelassen. Jetzt kommt Euch das Volk auf die Schliche. Und die AfD werdet Ihr sowieso nicht mehr los.

Bernd Borchert

Und Bush, Kissinger etc: Hättet Ihr den 11. Sept. doch sein gelassen - es war viel zu durchschaubar. 95% der Bevölkerung im Westen wären immer noch Schafe, für die Verschwörungstheorie ein untergegangenes Thema aus dem 19. Jahrhundert wäre. Ich z.B. wäre immer noch so ein Schaf.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.