OT: bei Bedarf löschen. Kennt jemand die Produktionsstruktur für Titanartikel in China?

Olivia, Sonntag, 21.04.2019, 12:12 (vor 403 Tagen)3530 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 21.04.2019, 12:17

Als Allergiker begann ich vor einigen Jahren, mich mit Outdoorartikeln aus Titan zu beschäftigen. Im Gegensatz zu Edelstahl soll Titan auch für Allergiker kein Problem darstellen und zudem antibakteriell wirken. Dazu kommt das sehr viel niedrigere Gewicht und die extreme Haltbarkeit.

Nach einiger Recherche fand ich dann folgende Produzenten für Ultralight-Titan-Geschirr, die meinen Anforderungen entsprachen: Titan Grade 1 or 2, ultralight, schlichtes Design und einigermaßen bezahlbar. Absoluter Kult bei Ultralight-Titan ist eindeutig die japanische Firma SnowPeak. Sie wird offenbar oft von Extrembergsteigern gewählt, da sie ästhetisch schöne, vielseitig einsetzbare "Fliegengewichte" auf den Markt bringt. Ich verliebte mich sofort in ihre flachen ultralight Titanteller, die dazu passenden Suppenschalen und den inzwischen berühmten Spork von SnowPeak. Alles kann man natürlich auch gleich auf das Feuer stellen und als Topf/Pfanne benutzen, gleichgültig, was für eine Art von Feuer das sein mag - Spiritus, Gas, Holz etc.. Sorgen um die Echtheit des Materials muss man sich nicht machen, da SnowPeak sofort seinen Ruf verlieren würde und niemand mehr das "teure Zeugs" kaufen würde. Die "Preise" für die Produkte haben so große Unterschiede, wie ich das vorher noch nie gesehen hatte. Man muss also "suchen". https://www.amazon.de/Snow-Peak-Essbesteck-Titanium-Spork/dp/B000AR2N76/ref=pd_sbs_468_...

Dann stieß ich auf die Produkte eines koreanischen Herstellers, der bei Amazon und Ebay anbietet. Er warb damit, dass seine Produkte aus Titanium Grade 2 hergestellt würden und dass er viel "im Auftrag" für bekannte Hersteller produziert habe. Ich bestellte einen Topf und eine Pfanne und war begeistert von dem wunderbaren Material. Eine Frage nach der Qualität des Produktes stellte sich überhaupt nicht. Sobald man es in die Hand nahm, war klar, dass es erstklassig war. https://www.amazon.de/AMG-Titanium-Sanding-Lightweight-Cookware/dp/B01M64Y6J1/ref=sr_1_...

Schließlich und endlich kam ich über ein Youtube-Video des Gründers zu MAXI life enhance Titan https://www.sackundpack.de/product_info.php?products_id=6657 . Das Produkt wurde in den USA angeboten. Die Firmenphilosophie und das Produkt gefielen mir. In Deutschland fand ich es nicht. Es wurde in China produziert und war entsprechend "preiswerter" dort. Ich bestellte es und die Qualität war hervorragend. Sehr ähnlich dem "preiswerten" Material, das ich aus Korea hatte. Es wurde dort aber nicht als MAXI Titan angeboten, sondern seinerzeit als "Ausverkaufsartikel" von der Firma Toaks angeboten. Einige Anbieter schrieben jedoch, dass es sich um das hochwertigste Titan handle, das auf dem Markt sei.

Ich begann also, mich mit den chinesischen Herstellern von Titan-Produkten zu beschäftigen. Zwei Hersteller (ich nehme an, dass es Hersteller sind, weiß es aber nicht) liefern offenbar qualitativ hochwertige Produkte. Die oben genannte Firma Toaks (die als Logo einen Fußabdruck hat) und die Firma Keith, die ihre Produkte offenbar beim TÜV in Deutschland hat prüfen lassen. Toaks ist in den USA sehr aktiv und soll seine Produkte in Grade 1 oder 2 Qualität herstellen. Die Produkte beider Hersteller dürfte man also ohne Bedenken kaufen können. https://www.amazon.de/TOAKS-Titanium-Camping-375ml-450ml/dp/B01BO54OWO/ref=sr_1_3?__mk_...
https://www.amazon.de/Keith-Outdoor-Camping-Picknick-Geschirr/dp/B015PKKOBO/ref=sr_1_8?...

Von all diesen Produkten gibt es (sowohl in Deutschland als auch auswärts) ab und zu "Sonderangebote". Sie sind jedoch alle bereits in einem hochpreisigen Segment angesiedelt.

Und jetzt kommt meine Frage

Wie sind die Produktionsstätten in China aufgebaut? Gibt es zentrale, große Produktionsstätten mit entsprechender Qualitätskontrolle und Standardisierung oder ist die Herstellung solcher Titanprodukte auf mehrere/viele Standorte verteilt, von denen jeder etwas andere Standards hat.

Hintergrund meiner Frage ist Folgendes:

Die Produkte von Keith und Toaks dürften außer Frage stehen, obwohl das Material sich sehr viel anders anfühlt als das aus Korea und aus Japan und auch das von MAXI Titanium.

Inzwischen gibt es aber eine Vielzahl von "Firmen", die Produkte anbieten, die den zwei "Großen" sehr ähnlich schauen, aber SEHR viel billiger sind. Die Firmennamen wechseln..... Sie bieten außerdem einige Produkte an, die denen von SnowPeak sehr ähnlich sind. Ich habe mir einmal ein solches Produkt der Firma Tomshoo über Amazon (aus London) bestellt. Derzeit ist es nur bei Aliexpress verfügbar. Der Preis ist ähnlich https://de.aliexpress.com/item/TOMSHOO-Titan-Geschirr-Abendessen-Frok-L-ffel-Besteck-Se...

Das Produkt sieht auf dem Papier dem Produkt von SnowPeak täuschend ähnlich! Da ich den Spork von SnowPeak hier hatte (er gehört auch zur Serie) konnte ich einen Vergleich herstellen. Der Spork ist federleicht und hat Spannkraft. Das Besteck von Tomshoo wirkt dagegen grob, schwer und völlig ohne Spannkraft. Man hat den Eindruck, es ist ein völlig anderes Material. Es wird aber als Titan verkauft.

Jetzt habe ich bei einem Toaks-Verkäufer gelesen, dass "ihr" Material wirklich Titan sei und nicht nur eine "Titan-Beschichtung".

Die Produkte von all diesen Verkäufern werden aber als Titan angeboten. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von "preiswerten" Titan-Wasserflaschen, die auf den Markt "geworfen" werden. Sie alle sehen sehr gut aus (so wie mein Tomshoo-Besteck) und ähneln hochwertigen Produkten. https://de.aliexpress.com/item/Lixada-500-ml-750-ml-Titan-Wasser-Flasche-Extra-Kunststo...

Da diese Produkte alle in China hergestellt und von einer Vielzahl an Verkäufern weltweit angeboten werden stellen sich mir folgende Fragen:

1. Geben die Hersteller Toaks und Keith ihre Produkte unter anderem Namen billiger auf den Markt (z.B. unter dem Namen "Boundless Voyage" oder TiTianium oder Tomshoo oder oder oder). Einige der angebotenen Produkte sind auch völlig ohne Namen. Die sind dann besonders preiswert.

2. Oder dürfen in China eine Vielzahl von Herstellern eigene Titanprodukte herstellen, die dann zwar sehr ähnlich ausschauen aber von sehr unterschiedlicher Titanqualität sind.

Falls 1 zutrifft, dann sollten die Produkte alle von gleicher Qualität sein und man könnte "kaufen". Sollte Fall 2 zutreffen, dann sollte man die Finger davon lassen, weil man nicht weiß, was für ein Produkt man eigentlich in der Hand hat.

Wie ist die Produktion solcher Teile in China organisiert.
Von Haus aus würde ich denken: China = zentralistisch = alles aus einer Hand

ABER

ich erinnere mich an ein Gespräch aus dem Jahre 2008/9 mit einem Geschäftspartner, der zuvor in China war und mir sagte: In bestimmten Regionen "sterben" die Firmen im Bereich von 20.000 bis 25.000. Das kann sich bei uns gar keiner vorstellen.

Ich habe nicht weiter nachgefragt. Aber es scheint dort ja offenbar auch viele, kleine Firmen zu geben, die alle irgend etwas produzieren. Kennt sich jemand in China aus?
Es würde mich sehr interessieren.

Titanprodukte könnten "der Welt" helfen, auf Plastik zu verzichten. Sie sollen gesünder sein, ewig halten und vmtl. begreifen selbst Tiere, dass sie die nicht "fressen" können.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.