Masern und Polio sind keine guten Beispiele

SchlauFuchs ⌂, Neuseeland, Freitag, 12.04.2019, 04:44 (vor 419 Tagen) @ DT3134 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 12.04.2019, 05:07

Ich habe oben die Zahlen aufgeführt. Todesfälle und schwere Erkrankungen
mit Impfschäden vergleichen. Mindestens 100 oder 1000:1 PRO Impfung.

Ich versuche mich kurz zu fassen:

- Die Masernimpfung muss alle 10 Jahre aufgefrischt werden, ist kein permanenter Impfschutz.
- Die Risikogruppen sind Neugeborene und alte Menschen, praktisch ab 30 immer mehr
- Eine Mutter kann durch echte Masern gewonnene Immunität an ihr Neugeborenes durch Stillen übertragen, um die ersten zwei Jahre zu überbrücken, bis das Immunsystem des Kindes ausreichend auf eine Infektion regieren kann.
- Ein Mensch der älter wird und seine Impfungen nicht auffrischt, oder dessen Immunsystem beeintraechtigt ist, kann Masern erhalten und kann ernsthaft krank werden, sogar sterben
- Ein Mensch der in jungen Kinderjahren Masern hatte, ist lebenslang geschützt.
- Eine Mutter die nie Masern hatte, kann ihr Neugeborenes nicht durch Stillen schützen.
- Gegen Masern geimpfte Menschen sind nicht immun. Immunität ist, dass Krankheitskeime keine Chance haben. Die Wirkung der Impfung verursacht eine atypische Masernerkrankung, die auch manchmal asymptomatisch verlaufen kann.
- Ein geimpfter, mit Masern unmerkbar erkrankter Mensch kann andere Menschen anstecken, ohne dass er sich dessen bewusst ist.
- Ein ungeimpfter wird wegen Fiebers und Ausschlags zuhause bleiben.
- Natural News berichtete kürzlich über eine Studie, dass sogenannte Masernepidemien in den USA tatsächlich massenhafte Nebenwirkungen der Impfungen seien. Die bei den betroffenen aufgefundenen Viren wurden mit Gen-Sequenzern analysiert und waren sehr oft Masernimpfstoff-Viren.

Ich hatte einmal einen Professor, der in seiner Kindheit Polio hatte. Saß
sein ganzes Leben im Rollstuhl. Was wäre der froh gewesen, wenn es in
seiner Heimat zur Zeit seiner Kindheit schon die Polioimpfung gegeben
hätte.

Da gibt es übrigens auch Berichte dass die Polio-Epidemie vermutlich eher durch DDT-Vergiftung zustande kam, und der Rückgang der Kinderlähmung mit der Verbannung von DDT einhergeht.

Dies sind die Säulen zur Ausrottung von Krankheiten:
- Hygiene von Medizinern und Privatpersonen
- Quarantäne von angesteckten und Kontaktpersonen
- Gesunde, vitaminreiche Ernährung
- Wassertoiletten und Kanalisation. dies ist vermutlich das wichtigste. Die meisten Seuchen werden dort ausgebreitet wo Menschen noch Plumpsklos benutzen oder in den Acker oder Fluss kacken. Weiter unten baden dann die Leute drin.
Toilettenstandards wie bei uns würden so viel mehr Leben retten, als hunderte von cocktails mit giften und artfremden Eiweisen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.