Wachsende Konflikte bis zu Bürgerkriegen

Falkenauge, Donnerstag, 11.04.2019, 12:26 (vor 461 Tagen) @ Otto Lidenbrock3709 Views

In Deutschland wird es keinen Gärungsprozess in der Bevölkerung geben,
die Deutschen werden in den kommenden Jahrzehnten langsam, schweigend und
umweltbewusst aussterben. Der Austausch der Deutschen gegen ein
multikulturelles Sammelsurium aus Afrikanern, Türken, Arabern,
Zentralasiaten und Balkanbewohnern ist in vollem Gange und wird durch
nichts mehr aufgehalten werden. Aufgabe von Medien und Politik ist es nur
noch, diesen Prozess nicht hochkochen zu lassen, sondern den schon länger
hier Lebenden Sterbehilfe zu leisten, indem man ihnen ihr sukzessives
Aussterben in den schönsten Farben malt.

Schon in wenigen Jahren werden die Einheimischen mit Erstaunen
feststellen, wie sich das Bild ihrer altbekannten Umwelt drastisch
verändert. Es wird in den Schulen beginnen, wo schon heute in
Ballungszentren Kinder mit deutscher Muttersprache in der Minderheit sind.
Noch sind die Deutschen in der Mehrheit, allerdings vor allem in
Alterskohorten, die schon in den nächsten Jahrzehnten das Zeitliche segnen
werden, darunter sieht es bereits heute anders aus.

Warten wir auf den nächsten großen Schub vom Mittelmeer, offensichtlich
braut sich dort ja wieder etwas zusammen. Dann werden in einem Jahr nicht
mehr wie üblich 200.000 kommen, sondern es werden zwischenzeitlich eben
mal wieder 500.000 auf einen Schlag werden.

Aber wie gesagt, Medien und Politik werden uns das schon erklären ...

Das sehe ich auch so ähnlich, wobei ich allerdings nicht glaube, dass die "Deutschen in den kommenden Jahrzehnten langsam, schweigend und umweltbewusst aussterben". Man kann diesen Eindruck haben.

Aber alles geht doch darauf zu - und lasst erst mal weitere 500.000 - 1 Million in wenigen Monaten hier ankommen, mit weiter zunehmender Gewalt, Kriminalität, Wohnungsnot, Arbeitslosigkeit etc. - dass es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen muss.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.