Jawoll, unser Beschützer und Gedankenwächter, "noch mehr Kappes". Jetzt kämpfen schon Kameras: Aus weiß mach grün und die 'Brief-

Märchenonkel, Dienstag, 19.03.2019, 15:23 (vor 508 Tagen) @ Odysseus1927 Views

kästen' mit ihren fabigen Deckeln: Hau wech damit!


Eine Anregung: Das nächste mal könntest du warnen, dass ein Teil des
shootings zu sehen ist. Es gibt Menschen, die auch einen kurzen Ausschnitt
nicht sehen möchten.


Vorsicht Schuuting: http://i.4cdn.org/pol/1552970360195.webm

So, und nun zu den blauen Socken:

Auch das ist mit der Kamera und/oder der Übertragung erklärbar.

Es gibt erhebliche Probleme mit der Farbübertragung:
Hier wird das besonders deutlich:
Schaue dir die Papiere an der Anschlagtafel rechts beim Reingehen an
(sekunde 6/7), sie sind eindeutig weiß. Nach drehen des Täters sind sie
zum großen Teil Grün (sek. 10/11).
Die Kamera und7oder die übertragung macht aus weiss grün.

Somit ist es hochgradig plausibel, dass eben auch die helle Haut der
Füsse blau bzw. blaugrün dargestellt wird und daraus "Socken"
werden.[[applaus]]

Desweiteren kämpft die Kamera mit Gegenlicht und dem LED-licht des
Gewehrs, gut zu sehen links im Bild bei Sekunde 7.
Daher stammt das permanente Geflacker vor/um den Lauf, wenn er nicht
schießt.


Die "erheblichen Probleme mit der Farbübertragung" sind nicht nur darin zu bemerken, dasz die weißen Papiere rechts (s6/7) zu GRÜNEN Papieren (s10/11) werden, sondern vielmehr auch, dasz die 'Briefkästen' mit ihren farbigen Deckeln (s6/7) unterhalb den GRÜNEN Papieren verschwinden (s10/11)....

Es sei denn, man nimmt den unwahrscheinlichen Fall, dasz die WEISSEN Papiere, die beim Rausgehen an der Stelle (s14/15) auftauchen, dieselben sind wie die von (s6/7).

Hat alles nix mit greenscreen zu tun!


Richtig, genau nix - und zwar genau solange, wie ausgewiesene Profis das
Gegenteil nachvollziehbar darstellen und belegen.


Ja, die Experten.

"Fröhliche Grüsse" (in die Schwyzer Berchli)
...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.