Börsenhandel in Deutschland? - Was kann ich tun?

Vatapitta, Freitag, 15.03.2019, 12:34 (vor 448 Tagen)3595 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 15.03.2019, 12:38

Moin moin,

ich habe heute Morgen für eine ausländische Aktie eine Kauforder in Frankfurt eingestellt.
Mein Limit lag - umgerechnet in € - etwas oberhalb des gestrigen Schlusskurses in Toronto und NY.
Die Order habe ich hier platziert, weil ich nicht auf die Eröffnung in Amerika warten möchte.

Es gab eine ca. 6x größere Order bei Lang & Schwarz unterhalb meines Gebotes.
Innerhalb von 3 Sekunden hatten L&S und Tradegate mich minimal überboten.
Frankfurt folgt auf onvista zeitversetzt um 15 Minuten um meine Order anzuzeigen.

Daraufhin habe ich nachgelegt, da die Aktie gestern stark verlor und heute das Pendel durchaus kräftig in die Gegenrichtung laufen könnte. ich erhöhte mein Gebot um 2%.
Reaktion s.o. jetzt gleiches Angebot wie von mir bei Tradegate und L&S.

Also noch mal 2% drauf gepackt mit dem gleichen Ergebnis wie oben.


Da will anscheinend jemand die Aktie genau so sehr, wie ich.
Es ist mir keine Empfehlung für die Aktie bekannt, die das erklären könnte.
Es gibt ebenfalls keine aktuellen Unternehmensnachrichten.
Ich beobachte die Aktie schon länger und wollte den Kursrücksetzer ausnutzen.

Während mein Volumen noch im 4 stelligen Bereich liegt, befindet sich mein Gegner im mittleren 5 stelligen Bereich.

Die Briefkurse sind nochmal deutlich höher. - Was kann ich tun?
Könnte eine Verlagerung des Auftrages z.B. nach Stuttgart helfen, die sich nicht am Wettbieten beteiligen?


Danke Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.