Die Problem ist allgemein das falsche Risikobewusstsein

FOX-NEWS, fair and balanced, Freitag, 15.03.2019, 04:54 (vor 517 Tagen) @ Mandarin1897 Views

Impfungen führen heute immer zu Schäden.

Beleg(wissenschaftlich haltbar)?

Die Frage ist nur, ob Sie so graierend sind, daß Sie gleich erkannt
werden.

10% dümmer oder kränker wie ohne Impfung fällt eben nicht sofort auf.

Beleg(wissenschaftlich haltbar)?

Das Hauptproblem ist das Arsenal an hochgiftigen Zusatzstoffen.

Die Beimischung von Beschleunigern, um Impf-Agens zu sparen, ist in der Tat kritisch zu sehen.

Ungeimpfte haben da NULL Risiko, da Sie eben gesünder und schlauer
aufwachsen.

Gehen wir von einer Population aus, die gar nicht geimpft ist, so können wir anhand bekannter Wahrscheinlichkeiten das Erkrankungsrisiko bestimmen, und damit auch das Risiko von Erkrankungsfolgeerscheinungen. Dem gegenüber müssen wir das Risiko einer Impfschädigung stellen. Eine teilgeimpfte Bevölkerung zieht das Risikoverhältnis nämlich unzulässig nach oben, da das Erkrankungsrisiko insgesamt sinkt.

Ich wäre heute als tödlicher Impfverweigerungsschaden zu verbuchen, denn mich hat mal ein tollwütiges Vieh gebissen. Ich sehe die Sache daher ganz konsequent!

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.