Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach

trosinette, Dienstag, 05.03.2019, 11:50 (vor 522 Tagen) @ Nico2576 Views

Guten Tag,

Mein vorangegangenes Posting zielte auch in diese Richtung, aber wie
bereits gesagt, fehlt es Debitisten angesichts ihrer üblichen
fatalistischen Haltung in aller Regel am rechten Willen.

Eine Handvoll Debitisten ohne rechten Willen dürften der Durchsetzung Deiner Ideen nicht nennenswert im Wege stehen.
Von mir aus hau rein. BGE, raus aus dem Euro, Verstaatlichung der Zentralbanken, Staatsschulden auf null, akkurate Geldpolitik - meinen Segen hast Du und mein Geist ist willig. Dem anschließenden Siegestaumel werde ich aber fernbleiben.

Der Wille zu einer Gesellschaft der Wohlfahrt

Ich bleibe trotzdem skeptisch. Wohlfahrt muss auf gesellschaftlicher Ebene immer erzwungen werden und Wohlfahrt der Menschen ist was anderes ist als meine Wohlfahrt. Weil das Fleisch schwach ist, tun sich zwischen der allgemeinen Wohlfahrt der Menschen und der persönlichen Wohlfahrt hin und wieder gewisse Widersprüche auf. Diese Wiedersprüche musst Du mit Gewalt glattziehen (lassen).

Mit freundlichen Grüßen
Schneider


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.